Erfolgskomödie wird fortgesetzt

„Fack ju Göhte 3“ kommt im Herbst ins Kino

München - Frauenschwarm Elyas M‘Barek hat den Start eines dritten Teils der Erfolgskomödie „Fack ju Göhte“ angekündigt. Der Streifen soll im Herbst dieses Jahres in die deutschen Kinos kommen.

„Fack Ju Göhte“, Klappe die Dritte: Im Herbst soll ein dritter und letzter Teil der erfolgreichen Schulkomödienreihe anlaufen. „Ich hoffe, es freut euch sehr, ich hoffe, es gibt riesenvolle Kinosäle: Wir machen „Fack Ju Göhte 3““, verkündete Schauspieler Elyas M'Barek (34) bei einer Veranstaltung der Constantin Film, die er mit seinem Smartphone live bei Facebook übertrug. „Wir freuen uns sehr, die Trilogie mit einem „#FinalFack“ zu beenden.“ 

Geplanter Filmstart ist der 26. Oktober, teilte die Constantin Film am Freitag mit. Alle Hauptdarsteller der ersten beiden Filme sollen wieder mit dabei sein, Regie und Drehbuch kommen wie gehabt von Bora Dagtekin.

Die Schulkomödien, in denen M'Barek bereits zweimal den Ex-Ganoven und Lehrer Zeki Müller spielte, waren 2013 und 2015 Überraschungshits an der Kinokasse. Beide Teile schafften es auf jeweils mehr als sieben Millionen Zuschauer und gehören damit zu den erfolgreichsten deutschen Filmen überhaupt.

dpa/Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare