Chris Brown und sein Disco-Album „F.A.M.E.“

Von Andreas Sträter ▪ Chris Brown: F.A.M.E. (Sony). Chris Brown gilt spätestens nach seiner Auseinandersetzung mit Ex-Freundin Rihanna 2009 als Prügelknabe der Popmusik.

Auf seinem Album „F.A.M.E“ erhält der US-amerikanische Sänger jetzt Unterstützung von prominenten Kollegen. Teenie-Star Justin Bieber, Lil Wayne, Busta Rhymes, Ludacris und Timbaland tauchen in den aufwändig produzierten Liedern auf. Zwischen den 18 tanzbaren Titeln finden sich einige Hitkandidaten. Die aktuelle Single „Yeah 3x“ schaffte es sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien und den USA in die Top 20. Das Lied überzeugt mit guter Laune, witzigem Text und hüpfenden Rhythmen. Mit den Songs „Look At Me Now“ oder „She Ain‘t You“ pumpt sich Brown zu brummenden Bässen und schlagenden Beats durch den momentan angesagten Diskosound. Auch der Titel „Beautiful People“, den Brown mit dem italienischen DJ Benni Benassi aufnahm, passt wunderbar auf die Tanzfläche. Schon wieder ein Diskostampfer – einer aus dem Lehrbuch.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare