Buchmesse hat begonnen

+
Das angeblich weltgrößte Buch

Frankfurt/Main - Auf dem Frankfurter Messegelände hat am Mittwoch die 62. Buchmesse begonnen. Ein Verlag kündigt dabei einen Rekord an.

Seit neun Uhr strömen die Besucher auf das 172 000 Quadratmeter große Ausstellungsgelände. Im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter an den fünf Messetagen 290 000 Gäste gezählt. 7500 Aussteller aus mehr als 100 Ländern präsentieren ihre Produkte.

Zu den prominenten Autoren, die am ersten Tag die Buchmesse besuchen, gehören Ingrid Noll, Martin Mosebach, Frank Schätzing und Martin Suter. Am Nachmittag prämiert eine Jury den kuriosesten Buchtitel, ein Verlag präsentiert das mit mehr als 50 000 Seiten “dickste Buch des Universums“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare