Achtung, Autofahrer!

Lange Ölspur auf der B236 - Feuerwehr im Einsatz

Die Ölspur beginnt in Werdohl und zieht sich bis nach Plettenberg.
+
Die Ölspur beginnt in Werdohl und zieht sich bis nach Plettenberg.

[Update, 18.03 Uhr] Achtung, Autofahrer: Auf der B236 zwischen Werdohl und Plettenberg sowie auf einigen Stichstraßen ist die Fahrbahn offenbar durch eine längere Ölspur verunreinigt.

Werdohl/Plettenberg - Wie eine Nachfrage bei der Leitstelle der Feuerwehr ergab, soll sich eine verhältnismäßig lange Ölspur über die B236 zwischen Werdohl und Plettenberg verteilt haben. 

Die Feuerwehr aus Werdohl (Löschzug 3)und Mitarbeiter des Bauhofs sind im Einsatz, um das Öl mit Bindemitteln aufzunehmen. Der größte Teil der Ölspur befindet sich offenbar auf Werdohler Gebiet. Nach Informationen unserer Redaktion beginnt die Ölspur bereits auf der Plettenberger Straße in Werdohl und zieht sich bis nach Plettenberg-Teindeln.

Nach Angaben aus der Leitstelle muss angesichts der Länge der Ölspur zur Reinigung der Fahrbahn eine Spezialfirma hinzugezogen werden.

Möglicherweise kommt es zu Sperrungen einzelner Bereiche, hieß es zunächst recht vage. Derzeit fließt der Verkehr aber. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare