Rettungshubschrauber im Einsatz

Zwei Schwerverletzte nach Frontalkollision in Iserlohn

+

Iserlohn - Bei einem schweren Unfall auf der Untergrüner Straße sind am Freitagnachmittag zwei Personen schwer verletzt worden. 

Gegen 16 Uhr waren laut eines Berichts der Iserlohner Feuerwehr zwei Pkw frontal kollidiert. 

Eine 34-jährige Frau und ein 33 Jahre alter Mann konnten, entgegen erster Befürchtungen, ohne weiteren technischen Aufwand aus ihren Fahrzeugen befreit und vom Rettungsdienst versorgt werden. 

Für den Transport des Mannes wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Der Hubschrauber landete auf der abgesperrten Untergrüner Straße und transportierte den Patienten in die Unfallklinik Nord nach Dortmund. 


Die Frau wurde mit dem Rettungswagen in das St. Elisabeth Krankenhaus nach Iserlohn transportiert. Für die Dauer des Einsatzes war die Straße voll gesperrt. 

Die Feuerwehr Iserlohn war mit 15 Einsatzkräften vor Ort und erhielt Unterstützung von einem Rettungswagen aus Altena. An beiden verunfallten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. 

Zur Unfallursache hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich unter der Telefonnummer 02371/9199-0 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare