Super-Nachbarn in Hemer

Nachbarn beschweren sich über Bohr-Lärm: Jetzt sind sie beste Freunde

+
Bettina Kurtz (links) ihre Nachbarin Rabea Erdmann mit den Hunden im Garten.

Märkischer Kreis – Eigentlich fand Bettina Kurtz ihre neue Nachbarin Rabea Erdmann ziemlich nervig. Wochenlang renovierte diese mit ihrem Mann die Wohnung nebenan – und zwar lautstark. Dass sie einmal beste Freundinnen werden würden, hätte damals wohl niemand geahnt. 20 Jahre ist es her, dass Bettina Kurtz völlig genervt an einem Sonntag bei Rabea Erdmann klingelte.

„Sie hatten schon tagelang gearbeitet. Und jetzt auch noch sonntags gebohrt. Meinem Mann und mir reichte es. Wir wollten endlich Ruhe“, erinnert sich Bettina Kurtz. Entschlossen ging sie in den Flur, klopfte und bekam die Tür von Rabea Erdmann geöffnet. „Ich bot ihr einen Kaffee an, wir kamen ins Quatschen, und der Ärger war vergessen“, erinnert sich Rabea Erdmann. Seither sind die beiden Frauen befreundet, durchlebten gemeinsam alle Höhen und Tiefen, die das Leben für sie bereit hielt.

„Ich kann immer bei Bettina klingeln und sie hat ein offenes Ohr für mich – sogar mitten in der Nacht“, freut sich Rabea Erdmann. An eine Situation kann sie sich noch gut erinnern: „Mein Kind war gestürzt, und ich hatte keinen Führerschein. Sie ist mit mir ins Krankenhaus gefahren und hat die ganze Zeit mit uns gewartet.“ Aber auch umgekehrt habe es solche Fälle schon gegeben. Einer ist noch gar nicht so lange her.

„Ich musste meinen Hund einschläfern lassen. Rabea hat mich begleitet und mich getröstet. Alleine hätte ich das nicht geschafft“, sagt Bettina Kurtz. Aber auch größere Lebenskrisen meistern die beiden Frauen aus Hemer gemeinsam. „Als mein Mann starb, war Rabea für mich da. Andersherum habe ich ihr geholfen, als sie sich von ihrem Mann getrennt hat.“

Die beiden Freundinnen und ihr Gewinn.

Fast täglich treffen sich die Nachbarinnen, trinken Kaffee oder lassen die Hunde zusammen im Garten toben – denn auch die verstehen sich prächtig. „Es muss ja nicht immer stundenlang sein. Aber Zeit für einen kurzen Plausch findet sich immer. Die nehmen wir uns einfach“, sagt Rabea Erdmann. Geheimnisse haben die Frauen nicht. So wusste Rabea Erdmann zum Beispiel als erste, dass die Tochter von Bettina Kurtz einen Heiratsantrag bekommt. „Mein Schwiegersohn war hier und hat um ihre Hand angehalten. Richtig förmlich mit Blumen und so. Natürlich habe ich Ja gesagt.“ Bettina Kurtz war so glücklich, dass sie ihre Freude teilen musste. Das Problem: „Das Ganze war ja noch streng geheim. Meine Tochter durfte ja nichts davon erfahren.“ Bettina Kurtz weiß, dass ihre Freundin Rabea alle Geheimnisse für sich behält.

Aufgeregt rief sie ihre Nachbarin an und lud sie auf einen Kaffee ein. „Ich habe sofort gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Wir kennen uns so gut, da macht keiner einem etwas vor“, verrät Rabea Erdmann lachend. Als sie rüber kam, staunte sie nicht schlecht über die tollen Nachrichten. „Ich bin fast geplatzt vor Stolz und Freude. Das musste ich einfach mit jemanden teilen, der sich mit mir freuen kann“, sagt Bettina Kurtz.

Ein "Prosit" auf die gute Nachbarschaft.

Die Corona-Zeit habe die beiden Frauen noch mehr zusammengeschweißt. Ohne die Freundin von nebenan wäre diese Zeit für die Frauen wohl ziemlich einsam geworden. „Wir haben viel Zeit auf unserem Balkon verbracht, Kaffee oder Cola getrunken und den Hunden beim Spielen im Garten zugesehen.“ Spannende Ausflüge oder Unternehmungen müssen für die Freundinnen nicht sein. Sie sind sich selbst genug und mögen es lieber gemütlich. Der Gesprächsstoff geht den beiden nie aus. „Wir haben unser halbes Leben miteinander verbracht. Wir kennen uns gut und haben die gleichen Interessen und Themen, die uns interessieren“, sagt Rabea Erdmann. Für sie ist Bettina Kurtz eine echte Super-Nachbarin: „Ich weiß nicht, was ich ohne dich machen würde. Ich hätte sicherlich viele Situationen nicht so gemeistert wie mit dir an meiner Seite.“ Dafür wollte Rabea Erdmann ihrer Nachbarin danken und überraschte sie mit einem Blumenstrauß. „Ich weiß, dass Bettina solche Überraschungsaktionen hasst. Aber manchmal muss man das einfach machen. Besondere Aktionen für besondere Menschen.“

Das ist unsere Aktion

In Zusammenarbeit mit Veltins vergeben wir Preise an die besten Nachbarn – mehrere Kästen „Pülleken“ und passende Gläser – mit denen Sie Ihre besondere Nachbarschaft feiern können. Unsere Reporter besuchen Sie, um über Sie in unserer Zeitung zu berichten. Die Geschichten finden Sie auch auf unserer Aktions-Webseite www.super-nachbar.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare