Bus verpasst und gegen Tür getreten: Mann schwer verletzt

Sauerfeld Bus MVG ÖPNV
+
Ein Mann ist am Freitagabend in Iserlohn schwer verletzt worden, nachdem er gegen einen Bus getreten hatte. (Symbolbild)

Weil er seinen Bus knapp verpasste, hat ein 45-Jähriger in Iserlohn gegen die Tür des Fahrzeugs getreten - und das endete für ihn sehr schmerzhaft.

Iserlohn - Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall am Freitagabend gegen 21.05 Uhr an der Friedrichstraße in Iserlohn. Ein alkoholisierter 45-Jähriger aus Menden wollte einen Bus der MVG erwischen, verpasste diesen aber knapp. Er fuhr ohne ihn los.

Zeugen sagten übereinstimmend aus, dass der Mann daraufhin mit dem Fuß gegen die mittlere Tür des anfahrenden Gelenkbusses trat. Dabei sei er aus dem Gleichgewicht gekommen und auf die Straße gestürzt.

Durch den Sturz hat sich der 45-Jährige laut Polizei schwer am Fuß verletzt. Nähere Angaben zum Unfallhergang machte die Polizei nicht.

Ein Notarzt musste gerufen werden. Der Verletzte kam ins Krankenhaus. Am Bus entstand kein Schaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare