Einsatz in Menden

Zeugen hören Schüsse: Polizei stoppt Hochzeitskorso

+
Symbolbild

Menden - Aufregung in Menden: Mehrere Anrufer meldeten sich bei der Polizei. Sie hatten Schüsse gehört.

Die Polizei rückte daraufhin mit einem größeren Aufgebot aus - und traf auf der Werler Straße einen Hochzeitskonvoi mit etwa 50 Personen in 15 zum Teil getunten Fahrzeugen.

Die Polizisten stoppten die Fahrt und kontrollierten Fahrzeuge wie Menschen, fanden aber keine (Schreckschuss-)Waffen. Die Insassen reagierten sehr aggressiv gegenüber den Polizeikräften, akzeptierten aber schließlich den ausgesprochenen Platzverweis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion