Der gleiche wie am Donnerstag

Wieder ein Sprengstoff-Fund an der A45

+
Wieder wurde Sprengstoff an der A45 gefunden.

Hagen - Am Freitag kam es am späten Vormittag bei Straßenarbeiten erneut zu einem Sprengstofffund an der A45.

"Bei den insgesamt vier aufgefundenen Stangen handelte es sich offensichtlich um den gleichen Plastiksprengstoff aus den 60er Jahren, der dort bereits am Donnerstag aufgefunden wurde und der seinerzeit beim Bau der Autobahn Verwendung fand", erklärte die Polizei. 

Sprengstoffspezialisten der Bundespolizei erschienen vor Ort. Den Spezialisten gelang es, den Sprengstoff zu bergen und in der Nähe kontrolliert zu sprengen. 

Der Einsatz eines Sprengstoffspürhundes der Hagener Polizei erbrachte keine weiteren Sprengstofffunde. Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung des Verkehrs auf der A45.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare