Nach Stiko-Empfehlung: Wieder deutlich mehr Impfungen im MK

Kampf gegen Corona: Große Impfaktion für Familien im MK

Die Impfkampagne gewinnt im Märkischen Kreis scheinbar wieder an Fahrt.
+
Die Impfkampagne gewinnt im Märkischen Kreis scheinbar wieder an Fahrt.

Nach der neuen Stiko-Empfehlung zur Corona-Impfung von 12- bis 17-Jährigen und der neuen Coronaschutzverordnung lassen sich im Märkischen Kreis wieder deutlich mehr Menschen gegen Covid 19 impfen. Und am Wochenende wird es eine große Impfaktion für Familien geben.

In den Impfstellen des Märkischen Kreises in Lüdenscheid sowie Iserlohn kommen wieder deutlich mehr Menschen zur Impfung: Am vergangenen Freitag zum Beispiel ließen sich statt der angemeldeten 700 Personen insgesamt 1 466 Frauen und Männer impfen, darunter viele Jugendliche, teilt der Kreis mit.

Als ein Grund wird die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) angesehen, Corona-Impfungen für alle 12- bis 17-Jährigen durchzuführen. Ein neuer Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums regelt, dass diese Altersklasse auch in den Impfzentren geimpft werden darf – ohne Voranmeldung. Eine Aufklärung durch einen Kinderarzt muss nicht mehr erfolgen. Gleiches gilt für Impfungen im Impfbus.

Die erhöhte Nachfrage macht sich in den Impfstellen des Märkischen Kreises bemerkbar. In der vergangenen Woche kamen täglich etwa 500 Personen spontan und ohne Voranmeldung zur Impfung. Das Organisationsteam reagiert und lädt fürs Wochenende zur Familien-Impfaktion ein. Die Impfstellen in Lüdenscheid und Iserlohn werden am Samstag und Sonntag (28. und 29. August) jeweils in der Zeit von 8 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 19 Uhr geöffnet sein. Die Impfstelle Iserlohn öffnet darüber hinaus am Freitag, 27. August, nicht nur von 8 bis 13 Uhr, sondern zusätzlich auch von 13.30 bis 19 Uhr.

Alle noch nicht geimpften Personen ab zwölf Jahren sind eingeladen, sich ohne Voranmeldung mit dem Impfstoff von Biontech impfen zu lassen. Wer über 18 Jahre alt ist, kann zwischen Biontech und dem Vakzin von Johnson & Johnson (Einmalimpfung) wählen.

Damit die Wartezeiten kurz bleiben, werde zusätzliches Personal eingesetzt. „Wir bieten mit dieser Aktion noch einmal allen die Möglichkeit, sich unkompliziert impfen zu lassen, bevor die kostenlosen Bürgertests im Oktober abgeschafft werden“, sagt Karsten Runte, organisatorischer Leiter des Impfzenttrums.

Auch der Impfbus wird weiterhin im Kreis unterwegs sein. Die Termine im Überblick:

. Lüdenscheid: Mittwoch, 25. August, 9 bis 13 Uhr, Gertrud-Bäumer-Berufskolleg und Berufskolleg für Technik (Raithelplatz 5, 58509 Lüdenscheid). Dieser Termin ist öffentlich, also für jedermann zugänglich.

. Werdohl: Donnerstag, 26. August, 9 bis 12 Uhr, Wochenmarkt (Bahnhofstraße)

. Plettenberg: Samstag, 28. August, 14 bis 18 Uhr, Stadtfest „Plewo“

Insgesamt wurden in der mobilen Impfstelle bereits 2429 Impfungen injiziert.

Darüber hinaus sind im Kreisgebiet alle weiterführenden Schulen angeschrieben und über die aktuellen Impfangebote für 12- bis 17-Jährige informiert worden. „Wir haben angeregt, dass die Schulen mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten aus ihrer Umgebung Partnerschaften bilden, um gemeinsame Impfaktionen zu organisieren“, berichtet Dr. Gregor Schmitz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare