Starkregen und Sturmböen

Unwetterfront fegt auch über den Märkischen Kreis - Schäden gering

+
Eine Windböe fegte auf der A45 einen Lkw von der Strecke. 

[Update] Märkischer Kreis - Sturmböen und Starkregen: Eine Unwetterfront ist am Donnerstag über NRW gefegt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte auch für den Märkischen Kreis Warnungen herausgegeben. 

Von Südwesten zogen starke Gewitter auf, der DWD hatte vor schweren Sturmböen "mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Stundenkilometern" gewarnt, außerdem vor Starkregen und Hagel. 

"Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich", hieß es.

Am Ende des Tages ist klar: Der Märkische Kreis ist weitgehend glimpflich davon gekommen. Die Feuerwehren im Kreis hatten sich auf das Unwetter eingestellt und in ihren Leitstellen so genannte "Meldeköpfe" eingerichtet.  

  • Die Plettenberger Feuerwehr koordinierte die Einsätze von der Rettungswache am Walls aus. Auch die Geräterhäuser im Stadtgbiet wurden besetzt. Zu insgesamt sieben Einsätzen rückten die Kräfte aus, vor allem, um Bäume oder Äste von Fahrbahnen zu räumen. Am Stübel im Ortsteil Ohle waren größere Ahornbäume auf die Fahrbahn gefallen, die Feuerwehr schnitt zunächst die Zufahrt zu Wohnhäusern frei, beauftragte dann aber ein entsprechendes Unterenehmen damit, die Bäume zu begutachten und zu entfernen, weil deren Standsicherheit möglicherweise nicht gewährleistet war. 
  • Auf der A45, Fahrtrichtung Frankfurt, zwischen Meinerzhagen und Drolshagen, fegte eine Windböe einen Lkw von der Strecke. Das Fahrzeug, nach Aussage des Fahrers war der Auflieger leer, kippte auf der Talbrücke Bleche um und musste geborgen werden. 
  • Balve hatte 61 Mann in Bereitschaft versetzt, der Ort wurde vom Sturmtief aber nur gestriffen. die Feuerwehr meldete einen Einsatz vom Radweg am Pickhammer. Auch dort musste ein Baum aus dem Weg geräumt werden. 

Hier erfahren Sie, wie Sie sich bei Unwettern richtig verhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare