Neue Warnungen aktiv

Windstärke 10! Neue amtliche Wetterwarnung für die Nacht im MK

Märkischer Kreis - Aktuell sind Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes für den Märkischen Kreis aktiv. Eine Warnung gilt dabei bis Donnerstag.

Update 11. März 18.19 Uhr:

Der Deutsche Wetterdienst warnt im Märkischen Kreis vor Sturmböen und vereinzelten schweren Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten bis 100 km/h. Eine entsprechende amtliche Wetterwarnung ist soeben veröffentlicht worden. Sie gilt ab Mitternacht bis Donnerstag, 15 Uhr, für alle Höhenlagen. 

Demnach treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen bis 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) gerechnet werden.

Update 10. März, 17.18 Uhr: Zusätzlich zur amtlichen Warnung vor Dauerregen (siehe unten) hat der Deutsche Wetterdienst wie erwartet eine amtliche Warnung vor Sturmböen veröffentlicht. Ab Dienstag, 18 Uhr, bis Mittwoch 7 Uhr treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf.

Der DWD schreibt: "Achtung! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände."

An der Lenne in Altena erwarten die Behörden in der Nacht erneut Hochwasser.

Update 10. März, 11.10 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst hat am Dienstagmorgen zunächst zwei Warnungen für den gesamten Märkischen Kreis veröffentlicht. Zum Abend wird eine weitere Warnung erwartet - und zwar vor Sturmböen. 

Stand 10.55 Uhr am Dienstag gilt zunächst eine Wetterwarnung vor Windböen.  Demnach treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südwestlicher Richtung auf. 

Die Warnkarte für den Märkischen Kresi von 10.53 Uhr am Dienstag.

Zum Abend kündigt der Deutsche Wetterdienst Sturmböen in den Hochlagen an. Ob es auch den Märkischen Kreis trifft, ist noch nicht klar. Entsprechende Wetterwarnungen werden für den Nachmittag erwartet. 

In Oberbrügge war die Feuerwehr Ende Februar im Hochwassereinsatz.

Sogar bis Donnerstag um 12 Uhr gilt für den gesamten Märkischen Kreis eine Warnung vor markantem Wetter - in diesem Fall vor Dauerregen. Der Regen tritt in wechselnder Intensität auf. In Summe werden Niederschlagsmengen zwischen 50 und 60 Liter Regen auf den Quadratmeter erwartet. 

Am 24. und 25. Februar hatte es im Märkischen Kreis zahlreiche Einsätze wegen überfluteter Straßen gegeben. 

Hier geht es zum Webcam an der Lenne in Altena.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare