Warnung gilt bis 20 Uhr

Wetterdienst gibt amtliche Warnung für die meisten Städte im MK heraus

+
Der Deutsche Wetterdienst hat am Mittwoch eine amtliche Warnung für den Märkischen Kreis herausgegeben.

Märkischer Kreis - Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Warnung für den Norden und die Mitte des Märkischen Kreises herausgegeben.

Ein Tiefausläufer bringt heute Regen und Gewitter nach NRW. Der Deutsche Wetterdienst hat daher für mehrere Landkreise eine amtliche Wetterwarnung herausgegeben. Darunter auch Teile des Märkischen Kreises. Im Tagesverlauf könnten weitere Warnungen hinzukommen. 

Die amtliche Warnung vor Dauerregen gilt am heutigen Mittwoch zunächst bis 20 Uhr. Nach bisher beobachteten Niederschlagsmengen von bislang 20 Liter von Quadratmeter tritt nun in den Warngebieten Dauerregen in wechselnder Intensität auf. 

Amtliche Warnung wegen Dauerregens am Mittwoch 

Von der Warnung betroffen sind unter anderem Iserlohn, Hemer, Menden und Lüdenscheid. Lediglich in Plettenberg und Meinerzhagen gilt die Warnung nicht. 

Laut DWD werden in den Warngebieten nochmals Niederschlagsmengen zwischen 15 l/m² und 25 l/m² erwartet. Örtlich sind kleinere Überschwemmungen möglich. Auf den Straßen besteht die Gefahr von Aquaplaning. 

Für den Nachmittag sind örtlich Gewitter möglich

Autofahrer sollten am Mittwoch entsprechend vorsichtig fahren. Am Morgen hatte es auf der A45 zwischen Hagen-Süd und Lüdenscheid-Nord bereits Unfälle auf regennasser Fahrbahn gegeben

Im Laufe des Nachmittags sind laut DWD-Warnlagebericht im Süden Nordrhein-Westfalens kräftige Gewitter mit Starkregen zwischen 20 und 40 l/qm in kurzer Zeit, Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h (Bft 9-10) sowie größeren Hagel mit 2 bis 3 Zentimetern Korngröße möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare