Ein Überblick

Die Weihnachtsmärkte im Märkischen Kreis und in der Umgebung

Lüdenscheider WeihnachtsmarktLichter
+

Märkischer Kreis - Die Weihnachtsmärkte im Märkischen Kreis - in Lüdenscheid, Altena, Meinerzhagen, Werdohl, Neuenrade, Halver und Umgebung - sie locken mit dampfendem Glühwein, funkelnden Lichtern, liebevoll gestalteten Ständen. Einen Überblick gibt es hier:

Altena

Am ersten Adventswochenende lockt wieder das Winter-Spektakulum auf die Burg Altena. Alte Handwerkskünste, Speis und Trank, Mitmachaktionen und viele Künstler gehören zum dreitägigen Programm, das der Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises gemeinsam mit der Pfiffikus-Agentur aus Altena zusammengestellt hat. Gewandschneider, Kerzenzieher und Eis-Bildhauer lassen sich im Schein der Fackeln und Feuertürme gerne bei der Arbeit über die Schulter schauen. Esel und Schafe sind in der lebendigen Krippe zu bestaunen. Groß und Klein können ihre Zielgenauigkeit auf der mittelalterlichen Bogenbahn unter Beweis stellen. Dazu gibt es an den festlich geschmückten Ständen der Handwerker und Hökerer so manches außergewöhnliche Weihnachtspräsent zu erstehen. Am Freitag, 27. November, öffnet das Winter-Spektakulum  von 17 bis 22 Uhr seine Pforten, am Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 22 bzw. 18 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro pro Person, Samstag und Sonntag inklusive Museumseintritt. Kinder unter sechs Jahren erhalten kostenlosen Zutritt.

Der 12. Dahler Weihnachtsmarkt wird am Samstag, 28. November, von den Dahler Vereinen in der Ortsmitte veranstaltet. Der Beginn ist um 11 Uhr.

Der "Weihnachtsmarkt des Lichts" lädt am zweiten Adventswochenende zum Bummeln in die Altenaer Innenstadt an der Burg Holtzbrinck ein. Schön dekorierte Stände, ein lebendiger Nikolaus, Glühwein, weihnachtliche Musik und vieles mehr zaubern an diesem Wochenende eine weihnachtliche Stimmung in die Innenstadt.

Öffnungzeiten

Winter-Spektakulum auf der Burg Altena

  • Freitag, 27. November von 17 bis 22 Uhr
  • Samstag, 28. November von 11 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 29. November von 11 bis 18 Uhr
  • Eintritt 2 Euro (Kinder bis 6 Jahre kostenlos)

12. Dahler Weihnachtsmarkt

  • Samstag, 28. November von 11 Uhr bis 20 Uhr

"Weihnachtsmarkt des Lichts" an der Burg Holtzbrinck

  • Freitag,  4. Dezember von 16 bis 20 Uhr
  • Samstag, 5. Dezember von 11 bis 20.30 Uhr
  • Sonntag, 6. Dezember von 12 bis 19 Uhr

zur Übersicht

Balve

Der Balver Fachhandel lädt am 6. Dezember wieder zum Weihnachtsmarkt mit der "lebenden Krippe". Zahlreiche Händler bieten ab 11.30 Uhr ihre Waren an den festlich geschmückten Ständen an. Besondere Attraktion ist jedoch wieder die "lebende Krippe". Rund 20 Ensemble-Mitglieder der Festspiele Balver Höhle führen mit Unterstützung zahlreicher tierischer Darsteller um 13, 15 und 17 Uhr das Spiel "Die lebende Krippe" auf - die Suche von Maria und Josef nach einer Bleibe.   

Für Sonntag, 13. Dezember, lädt der Turnverein Sauerlandia Garbeck zum dörflichen Weihnachtsmarkt in das kleine Hüttendorf auf dem Vikar-Freiburg-Platz in der Dorfmitte. Andere Vereine ergänzen das Angebot um kulinarische Verlockungen, Hand- und Bastelarbeiten sowie weihnachtliche Dekorationen. Auch der Nikolaus wird kommen. Der Weihnachtsmarkt beginnt um 11 Uhr und dauert bis in den Abend hinein.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt mit lebener Krippe

  • Sonntag, 6. Dezember von 11.30 Uhr bis 18 Uhr

Garbecker Weihnachtsmarkt

  • Sonntag, 13. Dezember ab 11 Uhr

zur Übersicht

Breckerfeld

Der 36. Breckerfelder Weihnachtsmarkt  findet am zweiten Adventswochenende rund um die evangelische Jakobus-Kirche im Herzen der Hansestadt statt. Rund 40 Stände fügen sich in die Nischen und Winkel der Evangelischen Jakobus-Kirche bzw. in den Bereich der Schulstraße ein. Lichterketten und der beleuchtete Weihnachtsbaum am Eingang zur Evangelischen Jakobus-Kirche sorgen für eine vorweihnachtliche, stimmungsvolle Atmosphäre. 

Öffnungszeiten

36. Breckerfelder Weihnachtsmarkt 

  • Freitag, 4. Dezember von 16 bis 22 Uhr
  • Samstag, 5. Dezember von 14 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 6. Dezember von 12 bis 20 Uhr

zur Übersicht

Drolshagen

Auf dem gemütlichen Marktplatz feiert Drolshagen am 12. und 13. Dezember seinen Weihnachtsmarkt in stilvollem Ambiente. Viele Drolshagener Vereine und Privatpersonen haben sich angemeldet, um ihrem Weihnachtsmarkt das ganz besondere Flair zu verleihen.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt in Drolshagen

  • Samstag, 12. Dezember von 15 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 13. Dezember von 11 bis 19 Uhr

zur Übersicht

Gummersbach

 Rund um die Bunte Kerke in Lieberhausen wird am 29. November das „Winterfest“ gefeiert. Dazu laden neben vielen anderen auch die evangelische Kirchengemeinde und der Schützenverein Lieberhausen ein. Ab 10.30 Uhr gibt es Musik zum Advent mit zahlreichen Musikern, um 12 Uhr öffnet dann der Markt offiziell. Es gibt Selbstgemachtes, Selbstgebasteltes, Kleinkunst, Kunsthandwerk, Speisen und Getränke sowie auch zahlreiche Angebote für Kinder. Ein Teil des Erlöses soll dem Förderverein „Bonte Kerke Lieberhausen“ zugutekommen.

Am zweiten Adventswochenende wollen in der Gummersbacher Altstadt Vereine, Anlieger und Privatpersonen beim Weihnachtsmarkt rund um die Marktstraße für ein buntes und liebevoll präsentiertes Angebot sorgen.

Öffnungszeiten

Winterfest um die Bunte Kerke Lieberhausen

  • Samstag, 29.November ab 12 Uhr

Weihnachtsmarkt rund um die Marktstraße

  • Freitag, 4. Dezember von 15 bis 21 Uhr
  • Samstag, 5. Dezember von 11 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 6. Dezember von 12 bis 19 Uhr

zur Übersicht

Hagen

Vom 19. November bis 23. Dezember 2015 lädt der 48. Hagener Weihnachtsmarkt zum Bummeln zwischen Volkspark und Friedrich-Ebert-Platz. Bei einer Fahrt auf dem Riesenrad können die Besucher die weihnachtliche Budenstadt von oben betrachten. Dazu lockt ein adventliches Kulturprogramm zur Konzertmuschel im Volkspark. Damit nicht genug: Das Theater Feuervogel verzaubert den Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende jeweils ab 19 Uhr mit einer magischen Weihnachtsmarktparade und anschließender Feuershow. Der dritte Adventssonntag ist verkaufsoffen. Alle Infos zum 48. Hagener Weihnachtsmarkt gibt es hier.  

Der Romantische Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Hagen lädt vom 27. bis 29. November zu einem Besuch. Die anheimelnde Atmosphäre zwischen den beleuchteten Fachwerkhäusern und geschmückten Weihnachtsmarkthütten hat ihn in den vergangenen Jahren zu einem Besuchermagneten gemacht.

Etwa 85 sorgfältig ausgesuchte Aussteller zeigen in den historischen Häusern und kleinen Hütten anspruchsvolle handwerkliche und kunsthand­werk­liche Textilien und schöne Dinge aus Papier, Holz, Glas und Metall. Dazu gibt es winterlich-stimmungsvolle Live-Musik mit traditionellen Chören und Orchestern, aber auch Jazz und Folk. Am Samstag und Sonntag fahren kostenlose Pendelbusse vom P&R-Höing/Stadion und vom Parkhaus Ebershallen.  

Der 12. Romantische Schlossweihnachtsmarkt auf dem Schloss Hohenlimburg öffnet am zweiten und dritten Adventswochenende seine Tore. Im romantischen Ambiente der mittelalterlichen Burganlage sollen Produkte aus der Region, außergewöhnliche Dekorationen und Geschenke abgeboten werden. Der Eintritt kostet zwischen zwei und 5 Euro. Kinder bis 6 Jahren erhalten freien Eintritt.

Zum 18. Mal findet am dritten Advent-Wochenende im Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle ein Weihnachtsmarkt statt. Am Samstag, 13. Dezember, von 14 bis 19.30 Uhr und Sonntag, 14. Dezember, von 11 bis 18 Uhr können sich Besucher von der romantischen Kulisse und an über 30 Ständen im Hof verzaubern lassen. Der Eintritt ist kostenlos. 

Öffnungszeiten

48. Hagener Weihnachtsmarkt (bis 23. Dezember/Totensonntag geschlossen)

  • montags bis donnerstags von 11 bis 20.30 Uhr
  • freitags und samstags von 11 bis 21.00 Uhr
  • sonntags 12 bis  20.30 Uhr

Romantischer Weihnachtsmarkt im LWL Freilichtmuseum Hagen

  • Freitag, 27. November von 14 bis 21 Uhr
  • Samstag, 28. November von 11 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 29. November von 11 bis 21 Uhr

Weihnachtsmarkt am Schloss Hohenlimburg

  • Freitag, 4./11. Dezember von 16 bis 22 Uhr
  • Samstag, 5./12. Dezember von 12 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 6./13. Dezember von 12 bis 20 Uhr

Weihnachtsmarkt am Wasserschloss Werdringen

  • Samstag,  12. Dezember von 14 bis 19.30 Uhr
  • Sonntag, 13. Dezember von 11 bis 18 Uhr

zur Übersicht

Halver

Mit einem neuem Standort und neuem Konzept will der Heimatverein die Besucher des Halveraner Weihnachtsmarktes am ersten Adventswochenende vom 27. bis 29. November überzeugen. 26 Stände werden auf dem Vor- und Parkplatz der Sparkasse sowie in und rund um die Schieferhäuser aufgebaut. Es gibt an den drei Tagen jede Menge weihnachtliche Live-Musik, der Nikloaus kommt und man kann unter anderem die Arbeit von Kunsthandwerkern bewundern.

Öffnungszeiten

Halveraner Weihnachtsmarkt

  • Freitag, 27. November von 17 bis 20 Uhr
  • Samstag, 28. November von 14 bis 20 Uhr
  • Sonntag, 29. November von 14 bis 19 Uhr

zur Übersicht

Hemer

Der Hemeraner Weihnachtsmarkt in der Innenstadt findet traditionell am 2. Adventswochenende statt. Dafür wird auf dem Neuen Marktplatz ein Weihnachtsdorf mit gemütlicher Atmosphäre aufgebaut. Am Freitag, 4. Dezember, wird der Markt um 15 Uhr eröffnet. Am Samstag und Sonntag findet er jeweils von 11 bis 21 Uhr statt.

Kein Weihnachtsmarkt, sondern der Wintergarten erwartet die Besucher vom 19. Dezember bis 10. Januar im Sauerlandpark Hemer. Gegen Gebühr können die Parkgäste Eislaufen oder Eisstockschießen.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt an Neuen Markt

  • Freitag, 4. Dezember ab 15 Uhr
  • Samstag, 5. Dezember von 11 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 6. Dezember von 11 bis 21 Uhr

zur Übersicht

Herscheid

Am zweiten Adventswochenende findet der 25. Herscheider Weihnachtsmarkt statt. Dazu wird wieder in der Schützenhalle ein hübsch dekoriertes Weihnachtsdorf aufgebaut, in dem die Besucher handwerkliche und dekorative Produkte kaufen können. Um 15 Uhr kommt an beiden Tagen der Nikolaus. Der Eintritt ist kostenlos.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt in Herscheid

  • Samstag, 5. Dezember von 11 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 6. Dezember von 11 bis 18 Uhr

zur Übersicht

Iserlohn

Der historische Alte Rathausplatz in Verbindung mit der Unnaer Straße bilden den Mittelpunkt des Iserlohner Weihnachtsmarkts, der seinen Besuchern vom 19. November bis zum 24. Dezember ein "Märchenhaftes Iserlohn" verspricht. Musikalische Darbietungen auf dem Balkon der Stadtbücherei stimmen die Besucher  auf die Advents- und Weihnachtszeit ein. Vom 10. bis zum 14 Dezember öffnet das Kinderweihnachtsdorf mit seiner Bäckerei und vielen Mitmachaktionen seine Türen. 

Das Weihnachtliche Barendorf lockt am 2. und 3. Adventwochenende jeweils von 12 bis 20 Uhr mit seiner stimmungsvollen Atmosphäre. Geboten werden in der festlich dekorierten Historischen Fabrikanlage niveauvolles Kunstgewerbe, handgefertigte Unikate und einzigartige Holzartikel, Keramik, Scherenschnitte, Krippen, handgemachten Puppen, Schmuck, Filzobjekte, Patchwork und vieles mehr. Dazu wird alte Handwerkskunst vorgeführt, während die in Barendorf tätigen Künstler ihre Ateliers für die Besucher öffnen.

Öffnungszeiten

"Märchenhaftes Iserlohn" - Iserlohner Weihnachtsmarkt (bis 24. Dezember)

  • ab 19. November täglich von 11 bis 21 Uhr (Totensonntag geschlossen)
  • freitags und samstags von 11 bis 22 Uhr

Weihnachtliches Barendorf

  • Samstag, 5./12. Dezember von 12 bis 20 Uhr
  • Sonntag, 6./13. Dezember von 12 bis 20 Uhr

zur Übersicht

Kierspe

Am ersten Adventswochenende lädt der Weihnachtsmarkt rund um die Brennerei nach Rönsahl ein. Dort werden Besucher am Samstag ab 14 und am Sonntag ab 11 Uhr in der Brennerei und auf dem Außengelände an den Marktständen entlangschlendern können.

Der Weihnachtsmarkt mit Adventsbasar im technischen Industriedenkmal Schleiper Hammer findet ebenfalls am 28. und 29. November statt. Die Besonderheit ist, dass in erster Linie Kiersper Vereine und Institutionen dort ihre Stände betreiben werden.

Der Weihnachtsmarkt rund um die Margarethenkirche erwies sich im vergangenen Jahr als Besuchermagnet. Deshalb soll es diesem Jahr eine zweite Auflage geben. Am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Dezember, haben die Kiersper die Möglichkeit, in Ruhe einzukaufen, winterliche Spezialitäten zu genießen oder einfach mit anderen Bewohnern der Stadt ins Gespräch zu kommen. Geöffnet ist der Markt an beiden Tagen ab 12 Uhr.

An den letzten beiden Adventswochenenden findet wieder der Weihnachtsmarkt auf Belkenscheid statt. In gemütlicher Atmosphäre kann man von 11 bis 18 Uhr entlang der Stände schlendern, sich vom Kunsthandwerk begeistern lassen, einen leckeren Punsch genießen oder andere Köstlichkeiten probieren. Auch gibt es die Möglichkeit einen Weihnachtsbaum auszusuchen und selber zu schlagen.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt rund um die Brennerei

  • Samstag, 28. November von 14 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 29. November von 11 bis 20 Uhr

Weihnachtsmarkt Schleiper Hammer

  • Samstag, 28. November von 11 bis 17 Uhr
  • Sonntag, 29. November von 11 bis 17 Uhr

Weihnachtsmarkt rund um die Margarethenkirche 

  • Samstag, 5. Dezember von 12 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 6. Dezember von 12 bis 18 Uhr

Weihnachtsmarkt auf Belkenscheid

  • Samstag, 12./19. Dezember von 11 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 13./20. Dezember von 11 bis 18 Uhr

zur Übersicht

Lindlar

Am dritten Advent lädt das LVR-Freilichtmuseum Lindlar von 10 bis 18 Uhr zu „Advent im Museum“ ein. Weihnachtslieder und Laternen am Wegesrand versetzen das Museum in eine besinnliche, vorweihnachtliche Stimmung. In den historischen Häusern warten über 60 Ausstellern mit ihren Ständen auf die Besucher. Kinder können sich auf spannende Mitmach-Aktionen freuen. In der Weihnachtswerkstatt wird allerlei gebastelt – von Kerzen aus Bienenwachs über Glassterne bis hin zu bedruckten Tragetaschen. Zusätzlich zeigt das Papiertheater „Papirniks“ wieder einige Bühnenstücke. Der Nikolaus kommt mit seinem Bischofsstab ins Museum. Der Eintritt kostet 7 Euro, Kinder sind frei.

Öffnungszeiten

Advent im Museum

  • Sonntag, 12. Dezember von 10 bis 18 Uhr

zur Übersicht

Lüdenscheid

Das Wintereisvergnügen auf der Eisbahn und der Wintermarkt mit seinem Hüttendorf locken in die Lüdenscheider Innenstadt. Die Eisbahn wurde am 7. November eröffnet. Der Wintermarkt beginnt am 23. November. Beide Angebote laufen bis zum 7. Januar 2016.

Zahlreiche Buden sowie ein abwechslungsreiches Programm im Weihnachtshaus, sorgen für weihnachtliche Stimmung. Der Weihnachtsmarkt ist montags bis freitags von 11 bis 21 Uhr, samstags von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Heiligabend und an Silvester hat der Wintermarkt bis 14 Uhr geöffnet, am 1. Weihnachtstag und an Neujahr ist der Markt geschlossen.

Der 25. Weihnachtsmarkt der guten Taten lockt am 28. November in die Lüdenscheider Oberstadt. Rund um die Erlöserkirche, auf der oberen Wilhelmstraße und im Gemeindezentrum werden Handarbeiten, Töpferwaren, Weihnachtsschmuck und kulinarische Spezialitäten angeboten. Die Teilnehmer dieses besonderen Weihnachtsmarktes spenden ihre Erlöse für gemeinnützige Zwecke. Musikalische Darbietungen runden das Programm ab. 

Ebenfalls am 28. November findet der 1. Weihnachtsmarkt im Schneckenhaus an der Bräuckenstraße statt. An zahlreichen Ständen werde von 11 bis 20 Uhr Kreatives angeboten. Der Nikolaus kommt. Dazu gibt es eine Fotoaktion, und der Förderverein Maschinenfabrik Hesse & Jäger verkauft Glücks-Walnüsse. Die Kinderbetreuung im Schneckenhaus ist geöffnet.

Am zweiten Adventswochenende findet der 15. Weihnachtsmarkt rund um die Kirche Oberrahmede statt. Auf dem Programm stehen am Samstag ein Blechbläserkonzert, ein Fackellauf und mit dem "Lichtgeflüster" Besinnliches zur Weihnachtszeit. Am Sonntag wird ein Festgottesdienst gefeiert, ehe die Marktstände öffnen.  Es wird Kreatives für Kinder und Erwachsene geboten, ein Feuerspucker wird zu sehen sein und der Nikolaus kommt. Zudem gibt es eine Kleinkindbetreuung. 

Ebenfalls am zweiten Adventswochenende lädt auch die katholische Kirchengemeinde St. Josef und Medardus zu einem Bummel über ihren Weihnachtsmarkt, und zwar am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr.  Am Sonntagmittag wird um 13 Uhr der Nikolaus erwartet.

Eine Woche später, am 3. Advent, lädt der 20. Schloss Neuenhofer Adventsmarkt zum Verweilen ein. Rund 50 Stände versprechen Außergewöhnliches zu Weihnachten. Am Sägewerk werden im "Stall von Bethlehem" Schafe und Lämmer zu sehen, und die kleinen Gäste können dort Stockbrot grillen. Am Sonntag spielen um 14 Uhr die Bläser des CVJM-Kreisverbandes. Der Eintritt kostet für Erwachsene zwei Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre erhalten kostenlosen Eintritt.

Öffnungszeiten

Wintereisvergnügen (bis 7. Januar)

  • Montags bis freitags von 13 bis 21 Uhr
  • Samstags und sonntag 11 bis 21 Uhr
  • Heiligabend/Silvester von 10 bis 14 Uhr
  • Totensonntag, 1. Weihnachtsfeiertag und Neujahr geschlossen

Wintermarkt (bis 7. Januar)

  • montags bis freitags von 11 bis 21 Uhr
  • samstags von 10 bis 21 Uhr
  • sonntags von 11 bis 20 Uhr
  • Heiligabend/Silvester bis 14 Uhr
  • 1. Weihnachtsfeiertag und Neujahr geschlossen

25. Weihnachtsmarkt der guten Taten

  • Samstag, 28. November, 10 bis 17 Uhr

1. Weihnachtsmarkt im Schneckenhaus

  • Samstag, 28. November von 11 bis 20 Uhr

15. Weihnachtsmarkt "Rund um die Kirche" in Oberrahmede

  • Samstag, 5. Dezember von 15 bis 21.30 Uhr
  • Sonntag, 6. Dezember von 11.30 bis 14 Uhr

Weihnachtsmarkt St. Josef und Medardus

  • Samstag, 5. Dezember von 14 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 6. Dezember von11 bis 18 Uhr

20. Schloss Neuenhofer Adventsmarkt

  • Samstag, 13. Dezember von 10 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 14. Dezember von 11 bis 18 Uhr

zur Übersicht

Meinerzhagen

Erstmalig wird der Weihnachtsmarkt an der evangelischen Kirche in Valbert ausgerichtet. Die Valberter Bürger, Vereine, Geschäftsleute, Schule und Kindergärten stellen sich am 29. November von 11 bis 20 Uhr an der Kirche und im Park vor, um dem Publikum einen kurzweiligen Nachmittag zu ermöglichen. Der Eintritt frei.

Der Adventsmarkt Meinerzhagen am 2. Advents-Wochenende wird vom Stadtmarketingverein Meinerzhagen organisiert. Die Stände werden rund um die Jesus-Christus-Kirche aufgebaut. Am 6. Dezember ist zudem verkaufsoffener Sonntag in Meinerzhagen.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt an der evangelischen Kirche Valbert

  • Sonntag, 29. November, von 11 bis 20 Uhr

Adventsmarkt an der Jesus-Christus-Kirche Meinerzhagen

  • Samstag, 5. Dezember, 13 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 6. Dezember, 11.30 bis 18 Uhr

zur Übersicht

Nachrodt

Auf dem Gelände der Haupt-/Sekundarschule findet am ersten Adventswochenende der Weihnachtsmarkt am Holensiepen statt. Dabei gibt’s wieder ein attraktives Rahmenprogramm – auch mit Künstlern, die bisher noch nicht bei der Veranstaltung in Erscheinung getreten sind.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt am Holensiepen

  • Samstag, 28. November ab 12 Uhr
  • Sonntag, 29. November ab 12 Uhr

zur Übersicht

Neuenrade

Bereits zum 21. Mal findet am 1. Advents-Sonntag der Weihnachtsmarkt "Auf dem Lande" in Affeln statt. Auf der gesamten Mühlenstraße ab Dorfmitte sowie rund um das Vereinsheim des historischen Landmaschinenvereins wird das weihnachtliche Hüttendorf aufgebaut sein. Viele Stände zeigen am 29. November handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte aus Glas, Holz und Metall.  Der Männergesangverein Affeln sowie Blasmusiker werden für weihnachtliche Klänge sorgen. Außerdem werden von 11 bis 17 Uhr Führungen durch die katholische Pfarrkirche St. Lambertus angeboten. Auch das Museum des Landmaschinenvereins ist geöffnet.

Öffnungszeiten

"Weihnachtsmarkt auf dem Lande"

  • Sonntag, 29. November, ab 11 Uhr "

zur Übersicht

Schalksmühle

In Schalksmühle findet am Samstag, 28. November, ein eintägiger Weihnachtsmarkt rund um das Gemeindehaus in Heedfeld statt. Geplant sind 36 Stände mit dem weihnachtlichen Angeboten. Der Markt startet um 14 Uhr. Für weihnachtliche Musik sorgen der Posaunenchor und der Musikverein "Die Volmetaler".

Öffungszeiten

Weihnachtsmarkt in Heedfeld

  • Samstag, 28. November ab 14 Uhr

zur Übersicht

Werdohl

Ein Hüttendorf auf dem Parkplatz der Bücherei und ein Kreativmarkt in der Bücherei locken am 12. und 13. Dezember jeweils ab 11 Uhr zum Bummel über den Werdohler Weihnachtsmarkt. Dazu findet am 3. Advent auch ein verkaufsoffener Sonntag statt.

Öffnungszeiten

Weihnachtshüttendorf & Kreativmarkt

  • Samstag, 12. Dezember: Hüttendorf von 12 bis 22 Uhr, Kreativmarkt von 12 bis 18 Uhr 
  • Sonntag, 13. Dezember: Hüttendorf und Kreativmarkt: 13 bis 18 Uhr

zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare