Wanderung „Oben an der Volme“ über zwei Routen zur Stichter Hütte

+
Jung und Alt – zum Gruppenbild aufgestellt – machten am gestrigen Sonntag bei der gemeinsamen Wanderung der vier Volme-Kommunen mit.

Volmetal - Zwei Routen – ein Ziel: Aus nördlicher und südlicher Richtung näherten sich am Sonntag zwei Wandergruppen im Rahmen der jährlichen „Oben an der Volme“-Wanderung dem SGV-Heim in Halver-Sticht als Ziel an. Die Nordroute der gemeinsamen Wanderung der Gemeinden Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle, die unter dem Motto „Kulinarisches Spezial“ stand, startete am Bauernhaus Wippekühl in Schalksmühle.

Mit der Geschichte des Denkmals machte der Freundeskreis, der das Haus eigens für die Wanderer zu einer Besichtigung öffnete, bekannt. Bei merklich abgekühlten Temperaturen und wolkenverhangenem Himmel fanden sich rund 50 Wanderfreunde am Bauernhaus ein. Über Halverscheid wanderte die Gruppe zur Heesfelder Mühle, wo gastronomische Betriebe und Anbieter die Rast mit kulinarischen Köstlichkeiten bereicherten.

Der Hof Huxardt war mit Eiern und frischer Milch bei der Wanderung vertreten.

Zwei Routen zum gemeinsamen Ziel

Neben dem Hof Huxhardt, der mit Milch und Eiern vor Ort war, luden auch die Heesfelder Genussmühle mit Champignons aus der großen Pfanne, Bäumers Brotladen mit frischen Backwaren und Vivis Suppenküche, wo die Wanderer die Qual der Wahl zwischen Erbsensuppe und Kürbiscremesuppe hatten, nach der ersten Etappe zu einer willkommenen Stärkung ein.

Die Führung der Wandergruppe übergab Brigitte Termath vom SGV Schalksmühle dort an den SGV Halver und seine Wanderführer Gerd Brozio und Friedhelm Nüsken. Wer wollte, konnte sich überdies bei Gabriele Brunsmeier, Obstwiesenberaterin des Vereins Heesfelder Mühle, über die Vielfalt heimischer Apfelsorten kundig machen und mannigfaltige Sorten probieren.

Gestärkt nahm die Gruppe die nächste Etappe der Wanderung in Angriff.

Mit einer kostenlosen Wasserstation trug zudem der SGV Dahlerbrück sein Scherflein zum Gelingen der Wanderung bei. Über eine Zwischenstation beim Biohof Wolf, wo weitere kulinarische „Spezials“ auf die Wanderer warteten, ging’s zum Ziel, der Wanderhütte in Halver Sticht. Neben dem Biohof machten Jacques’ Weindepot, Krugmann und Chilissimo mit.

An der Heesfelder Mühle übernahmen Gerd Brozio (links) und Friedhelm Nüsken vom SGV Halver die Führung der Wandergruppe.

70 Wanderer von Meinerzhagen aus

Auf der südlichen Wanderroute, die in Meinerzhagen startete und über Berkenbaum zur Stichter Wanderhütte führte, sorgten unterwegs teilweise die gleichen, teilweise andere Stände für genussvolle Momente. Wie Ralf Thebrath, Freizeit- und Naherholungsbeauftrager der Region „Oben an der Volme“ als Verantwortlicher erläuterte, starteten dort 70 Wanderer Richtung Sticht.

Bei Ralf Thebrath, Freizeit- und Naherholungsbeauftragter der Region „Oben an der Volme“, liefen die Fäden zusammen.

Auch hier übernahm der SGV Halver mit den Wanderführern Annegret Noack und Aloys Foecker ab Berkenbaum die Tour. Am Ziel luden Suppe, Würstchen und Frikadellen zum Ausruhen und gemütlichen Verweilen ein. Sogar die Sonne ließ sich am frühen Nachmittag blicken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare