Feuerwehr Menden muss "Pendelverkehr" zum nächsten Hydranten einrichten

Waldstück brennt zwischen Menden und Sümmern: Starke Rauchentwicklung

+

Menden - Erst am Donnerstag hatte der Landesbetrieb Wald und Holz NRW vor erhöhter Waldbrandgefahr gewarnt - und schon einen Tag später ist es passiert: An der Straße Am Abbabach kurz vor Sümmern hat am Freitagabend ein kleines Waldstück gebrannt.

Um 19.35 Uhr war die Alarmierung bei der Feuerwehr Menden eingegangen, die mit der hauptamtlichen Wache und dem Löschzug Menden-Mitte der Freiwilligen Feuerwehr ausrückte.

In dem besagten Waldstück, in dem auch schon einige Bäume auf der Seite liegen, hatte sich aus noch unbekannter Ursache ein Feuer entwickelt, dessen Rauchentwicklung zumindest in den ersten Minuten noch stark war.

Die rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten die Lage aber sehr schnell im Griff. Gegen 20 Uhr waren die offenen Flammen bereits gelöscht und die erforderlichen Nachlöscharbeiten im Gange, um eine neuerliche Entzündung zu verhindern.

Weil in der Nähe kein Hydrant ist, musste mit zwei Löschfahrzeugen ein "Pendelverkehr" zum nächstgelegenen Hydranten im Bereich des Campingplatzes eingerichtet werden.

Feuerwehr mahnt zur Sorgfalt beim Osterfeuer

Die Feuerwehr Menden hat mit Blick auf die bevorstehenden Osterfeuer auch noch einmal angesichts der trockenen Vegetation ausdrücklich zur Vorsicht gemahnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare