Waghalsiges Überholmanöver in Iserlohn-Kalthof

Polizei sucht Rowdys im Doppelpack - Vollbremsung provoziert und gepöbelt

+

Iserlohn - "Ich geb' Gas, ich will Spaß..." Frei nach diesem Motto haben sich offenbar am Abend des vergangenen Freitags (16. März) im Iserlohner Norden zwei Männer zu einem waghalsigen Überholmanöver hinreißen lassen, das wiederum einen anderen Autofahrer dazu zwang, eine sogenannte "Gefahrenbremsung" durchzuführen, um einen Unfall zu verhindern. Als er die Verkehrsrowdys zur Rede stellen wollte, hagelte es auch noch Bechimpfungen. Jetzt sucht die Polizei die beiden BMW-Fahrer.

Laut Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis von Montagnachmittag wird jetzt wegen Nötigung im Straßenverkehr gegen die beiden unbekannten Männer ermittelt.

Am Freitag, 16. März, sei ein Autofahrer gegen 22 Uhr auf der Kalthofer Straße (B233) von Kalthof kommend in Richtung Iserlohn unterwegs gewesen, als er gegen 22 Uhr kurz vor der Einmündung Zollhausstraße in Höhe des dortigen Industriegebietes gleich von zwei Fahrzeugen ebenso überholt worden sei wie ein weiteres Auto. 

Wenig später macht die B233 dort eine längere Rechtskurve - kein Wunder also, dass die Polizei in der Pressemitteilung von einem Überholvorgang "trotz unklarer Verkehrslage" spricht.

Und weiter: "Als den beiden BMW-Fahrern vor der dortigen Rechtskurve Gegenverkehr entgegenkam, scherten beide nach rechts vor den Geschädigten ein. Dieser musste eine Gefahrenbremsung durchführen, um einen Verkehrsunfall zu verhindern."

Direkt an der Ampelkreuzung Barendorfer Straße/Sümmerner Straße mussten die beiden Verkehrsrowdys anhalten, woraufhin der gerade Überholte, der so massiv hatte bremsen müssen, die Fahrzeugführer zur Rede stellte und auf ihr gefährliches Verhalten hinweis.

Einsicht äußerten die Männer jedoch nicht, vielmehr "kam es zu verbalen Entgleisungen und der Geschädigte musste sich Beschimpfungen anhören. Das ließ der Mann nicht auf sich sitzen und informierte die Polizei.

Täterbeschreibung des Hauptaggressors: 

- ca. 30 Jahre alt

- ca. 165 cm groß

- kurze, helle Haare

- augenscheinlich deutsch

- dunkel gekleidet, Sweatshirt Jacke

- sportlich / schlanke Statur 

Der zweite BMW-Fahrer hatte eine ähnliche Statur wie der erste Fahrer. Die Polizei in Iserlohn (Telefon: 02371/9199-0 oder 9199-7103) sucht nun Zeugen des Vorfalls. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare