Jetzt auch über Warn-App NINA

Deutscher Wetterdienst gibt Warnung für den MK heraus

+
Symbolbild

Kreisgebiet - Der Deutsche Wetterdienst warnt: Es zieht ein Gewitter über den Kreis. Auf der A46 ist Vorsicht geboten.

Von Westen ziehen starke Gewitter auf, die auch kräftige Schauer mit in den Märkischen Kreis ziehen könnten. Örtlich kann es Blitzschlag geben. Das schreibt der Deutsche Wetterdienst (DWD) auf seiner Internet-Seite.

Mittlerweile kam die amtliche Warnung vor einem starken Gewitter auch über die Katastrophen-App NINA. Für den Nordkreis ist Gewitter mit Starkregen gemeldet. Auch kleiner Hagel und stürmische Böen seien möglich, heißt es auf Unwetterzentrale.de. Auch im Südkreis wurden bereits Blitze registriert.

So sieht es aktuell auf Fröndenberger Stadtgebiet aus.

Autpfahrer sollte aufpassen: Von der A46 in Höhe Letmathe gibt es Augenzeugenberichte von Aquaplaning. Womöglich steht auch der Unfall auf der A45 in Zusammenhang mit dem Regen.

In Fröndenberg, kurz hinter Menden, ist die Temperatur auf 4 Grad gestürzt, dazu gibt es heftiges Gewitter und starken Hagel. Die Straßen sind teilweise überflutet.

Unwetter über NRW - Straßen überflutet, Hagel und Platzregen

So wird das Wetter bei uns

Auch die weiteren Aussichten sind nicht die besten: An Christi Himmelfahrt (Donnerstag) müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen auf maues Ausflugswetter einstellen. Es sei zunächst bewölkt, im Verlauf des Tages werde es voraussichtlich Schauer geben, sagte Sabine Krüger vom DWD am Dienstag.

Lediglich im Osten des Landes könnte es trocken bleiben. Die Temperaturen lägen um die 20 Grad. Am Abend vor dem Feiertag bleibt es freundlich und trocken.

Lesen Sie auch:

Nach schwerem Unfall auf der A1: Verkehrsprobleme dürften noch Stunden andauern

Porsche-Fahrer drängelt auf der A45 - doch dann gerät er an den Falschen

Sprengstoff-Fund in Hemer: Zentrale Figur ist wieder auf freiem Fuß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare