Vogelkirsche mit Berliner Wurzeln am Stilleking

Beschirmt und beobachtet von SPD-Kreistagsmitglied Rainer Schmidt und den Vertretern des Fördervereins Hans Obergruber, Klaus Woidasky und Bernd Bunge (v. l.) pflanzte Petra Crone ihre Vogelkirsche ein

LÜDENSCHEID ▪ Eigentlich hatte Petra Crone mit einem etwas größeren Exemplar gerechnet, aber ein „Ersatz“ war so schnell nicht zu bekommen. Und schließlich ist es jetzt auch die Original-Vogelkirsche aus Berlin, die die SPD-Bundestagsabgeordnete am Stilleking einpflanzte.

Als Mitglied des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hatte sie den „Baum des Jahres“ geschenkt bekommen und mit dem Förderverein Naturschutz Märkischer Kreis den geeigneten Platz dafür gefunden: da, wo auf dem früheren Militärgelände Baracken standen. Dem Steckling sollen noch mehr Bäume des Jahres folgen, hofft Fördervereins-Geschäftsführer Klaus Woidasky auf weitere Spenden. Die besonders schöne Vogelkirsche ist da ein guter Anfang, meint Petra Crone.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare