Räuber mit Hundeleine in die Flucht geschlagen

Menden - Mit Hilfe einer Hundeleine hat sich am Donnerstagabend ein Mendener erfolgreich gegen einen Raubüberfall gewehrt. Die Polizei fahndet nach dem unbekannten, flüchtigen Täter.

Gegen 19.50 Uhr führte am Donnerstag ein 21-jähriger Mendener seinen Hund an der Bismarckstraße auf Platte Heide aus. Plötzlich sprang nach Angaben der Polizei ein unbekannter Mann hinter der Wand eines Buswartehäuschens hervor, baute sich bedrohlich auf und rief: "Give me money!" 

Der Geschädigte wehrte den Überfall mit Hilfe der Hundeleine ab. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Laut Personenbeschreibung soll der Mann zwischen 1,70 und  1,75 Meter groß, schlank und etwa 35 Jahre alt gewesen sein. Er habe einen bräunlichen Teint gehabt, trug keinen Bart und keine Brille. Er war mit einer dunklen Stoffmütze, einer dunklen Joggingjacke und einer dunklen Jeanshose bekleidet.

Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zum Täter geben können, mögen sich mit der Polizei in Menden (0 23 73/90 99 0) in Verbindung setzen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel