Foto im Artikel

78-Jährige Vermisste wieder da - Seniorin legte bemerkenswerte Strecke zurück

Die 78-jährige Vermisste ist wieder da. Die Seniorin hatte das Bethanienkrankenhaus in Iserlohn am Morgen verlassen.

Update, 15.40 Uhr: Die 78-jährige Seniorin, die am Sonntagmorgen aus einem Krankenhaus in Iserlohn verschwunden war, ist gesund wieder gefunden worden. Offenbar war sie zu Fuß von Iserlohn zu ihrer Wohnung in Nachrodt gegangen. Die Polizei konnte die Suche am Sonntagnachmittag einstellen.

Iserlohn - Die Polizei in Iserlohn suchte seit 9.30 Uhr am Sonntag die 78-Jährige. Die Seniorin war im Bethanienkrankenhaus untergebracht und hat dieses am Morgen mit unbekanntem Ziel verlassen.

Sie ist ca. 1,60 groß, hat hellgraue lange ganz dünne Haare zum Zopf gebunden. Sie trägt einen kurzen rostbraunen Wollmantel, eine hell-lila Stoffhose und führt zwei Taschen mit (eine Lederaktentasche sowie eine schwarze Tasche zum Umhängen).

Die 78-Jährige ist dement und laut Polizei zeitlich und örtlich nicht orientiert.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare