Polizei spekuliert auf Aufenthalt in Plettenberg / Fotos im Artikel

Vermisste Schülerin (13) aus Rheine wieder aufgetaucht

+

Zum wiederholten Mal wurde eine 13-Jährige aus Rheine vermisst. Das Mädchen verließ bereits am vergangenen Donnerstag morgens ihr Elternhaus in Richtung Schule, dort kam sie jedoch nie an. Die Polizei Steinfurt spekuliert jetzt darauf, dass die Schülerin im Märkischen Kreis aufhalten könnte. Alle Infos und zwei Fotos im Artikel!

+++ Update, Dienstag, 7. Mai:  Die 13-Jährige ist wohlbehalten aufgetaucht. Die Polizei hat die Öffentlichkeitsfahndung zurückgenommen. Wir haben unsere Berichterstattung aktualisiert, die zur Fahndung veröffentlichten Fotos sowie die näheren Angaben zur Person aus Gründen des Datenschutzes entfernt. 

Unsere ursprüngliche Berichterstattung: 

Rheine/Plettenberg - "Polizeiliche Ermittlungen begründen den Verdacht eines möglichen Aufenthalts im Bereich der Stadt Plettenberg", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der Polizei Steinfurt von Montagnachmittag.

Die 13-jährige führt demnach ihren russischen Pass, den russischen Ausweis sowie ihre Krankenversicherungskarte mit sich.

Ein Motiv für ihr plötzliches Verschwinden sei aktuell nicht erkennbar oder bekannt, so die Polizei, die ergänzte, dass das Mädchen "wiederholt abgängig" sei.

Das Mädchen sei Muslimin und habe beim Verlassen des Elternhauses ein schwarz-rosa Kopftuch getragen. 

"Personen, die Angaben zum Aufenthalt des Mädchens machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215, zu melden", heißt es in der Mitteilung weiter.

Infos zur Vermissten auf einen Blick

  • Alter: 13 Jahre
  • Wohnort: Rheine
  • Größe: 1,50 Meter
  • Figur: kräftig
  • Bekleidung: schwarze Lederjacke, schwarz-rosa Kopftuch
  • vermisst seit: Donnerstag, 2. Mai

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare