Fall aufgeklärt

Fall um vermisste Seniorin im MK aufgeklärt - es handelte sich um ein Missverständnis

Einen Verkehrsunfall in der Gemeinde Prinzhöfte nahm die Polizei auf.
+
Die Polizei in Iserlohn meldete am frühen Freitagmorgen: Der als vermisst gemeldeten Seniorin geht es gut.

Die Polizei im Märkischen Kreis hat am Donnerstag nach einer vermissten Frau gesucht. Am Ende stellte sich die Angelegenheit als Missverständnis heraus.

Update vom 11. Juni, 6.54 Uhr: Erfreuliche Nachricht aus Iserlohn: Wie die Polizei mitteilte, wurde die Suche nach der 81 Jahre alten vermissten Frau eingestellt. Es war alles halb so wild.

Der Mitteilung zufolge wurde die Senioren im Laufe des Donnerstags in ein Krankenhaus gebracht. Das „Problem“: Die Angehörigen seien darüber erst spät am Abend informiert worden.

Vermisste im MK: Polizei sucht mit Foto nach Frau

[Erstmeldung vom 10. Juni] Iserlohn - Eine 81-jährige Frau wird in Iserlohn vermisst. Theresa J. wohnt im Bereich der Schlesischen Straße und wurde zuletzt am Donnerstag um 11 Uhr an ihrer Wohnanschrift gesehen.

Die Vermisste ist laut Polizei örtlich und zeitlich bedingt orientiert, leidet jedoch an einer eingeschränkten Sehfähigkeit und Bluthochdruck.

Vermisstenfahnung im MK: Beschreibung der Frau

Wird im MK vermisst: Die 81-jährige Seniorin hat graue, kinnlange Haare.

Theresa J. hat graue, kinnlange Haare, ist circa 160 cm groß und hat eine normale Statur. Sie spricht polnisch beziehungsweise deutsch mit starkem Akzent. Bekleidet war die 81-Jährige zuletzt mit einer dunklen Jeans und schwarzen Schuhen.

Hinweise zum Aufenthaltsort der Seniorin nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare