Polizei sucht Zeugen

Neuenrader bei Unfall auf der A 45 leicht verletzt

+

Märkischer Kreis - Ein 30-jähriger Neuenrader ist am Samstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der A 45 leicht verletzt worden. Die Polizei sucht nach einem beteiligten Sattelzug.

Der 30-Jährige war gegen 6.10 Uhr auf der A 45 in Richtung Frankfurt unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Hagen-Süd und Lüdenscheid-Nord wechselte plötzlich ein neben ihm fahrender Sattelzug von der rechten auf die mittlere Fahrspur, die der Neuenrader befuhr. Der Neuenrader bremste sein Fahrzeug abrupt ab, weil sich auf dem linken Fahrstreifen ebenfalls ein Auto befand und er nicht ausweichen konnte. 

Daraufhin geriet der Wagen des 30-Jährigen ins Schleudern und prallte anschließend in die Mittelschutzplanke. Ob es zu einer Kollision mit dem Sattelzug kam, ist noch unklar.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten Mann in ein Krankenhaus. Der Sattelzug hingegen setzte seinen Weg fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Fahrzeug und seinem Fahrer machen können. Ersten Angaben zufolge handelte es sich um einen weißen Sattelzug mit Streifen.

Hinweise nimmt die Autobahnpolizei Hagen (Tel. 0 231/132 46 21) entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare