31 Verkehrsunfälle wegen Eis und Schnee

+

Märkischer Kreis - Im gesamten Märkischen Kreis musste die Polizei bis in den Mittag immer wieder zu witterungsbedingten Einsätzen ausrücken. Bisher - Stand 13:30 Uhr - kam es zu 31 Verkehrsunfällen, die auf den Wintereinbruch zurückgeführt werden können.

Glücklicherweise kam bei den Unfällen niemand zu schaden. Die Gesamtschadenshöhe belief sich nach erster Schätzung der Polizei auf etwa 60 000 Euro.

In Iserlohn kam auf der Leckingser Straße ein Lastwagenfahrer ins Rutschen und riss sich den Tank auf. Es liefen etwa 1000 Liter Diesel aus. Die Fahrbahn musste im Bereich der Unterführung bis in den Mittag gesperrt werden. Eine Fachfirma übernahm die Reinigung. Der Sachschaden beläuft sich hier auf mindestens 10 000 Euro.

Neben den Verkehrsunfällen kam es zu etwa 25 Gefahrenstellen durch zum Beispiel liegengebliebene Lastwagen oder herabgefallene Äste.

Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, ihr Fahrverhalten und die Ausrüstung ihres Fahrzeugs den Witterungen entsprechend anzupassen. Dazu gehört vor allem passende Winterbereifung mit ausreichend Profiltiefe sowie eine umsichtige und defensive Fahrweise.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare