B7 in Menden

Großbaustelle auf Bundesstraße steht ungeplant still - Das steckt dahinter

+

Menden - Auf der Großbaustelle der viel befahrenen B7 sieht es am Donnerstag so aus, als würde nicht gearbeitet. Straßen.NRW erklärt, warum das so ist - und was der Lkw-Unfall von Dienstag damit zu tun hat.

Die Deckensanierung der B7/Iserlohner Landstraße durch den Landesbetrieb Straßen.NRW stehen am Donnerstag ungeplant still. Grund ist der Lkw-Unfall mitten im Baustellenbereich, bei dem am Dienstagabend etwa 500 Liter Diesel ausgelaufen sind.

Bei dem Lastwagen war der Tank aufgerissen worden, die Feuerwehr Menden streute den auslaufenden Kraftstoff unmittelbar ab. Trotzdem waren größere Mengen Diesel in die Kanalisation gelangt. Daher müssen heute die Kanalschächte im Baustellenbereich nachgearbeitet werden. Die eigentliche Baumaßnahme kann somit nicht fortgesetzt werden, bis diese Arbeiten erledigt sind.

Es werden im Laufe des Donnerstags nur zeitweise Arbeiten zu sehen sein, was bei einigen Verkehrsteilnehmern mit Sicherheit zu Verwunderung und in Folge zu Nachfragen führen wird. Die so verlorene Zeit bei der Umsetzung soll aber laut Straßen.NRW aufgeholt werden.

Lesen Sie auch:

Frontalkollision an A45-Auffahrt

Arzt zur Vollsperrung der Knapper Straße: "Was soll ich meinen Patienten sagen?"

Leider kein Alptraum: Einbrecher schockt Bewohnerin mitten in der Nacht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare