Diese Regeln gelten

Vatertagstour im Corona-Modus: Ausflugslokale im MK engagieren Security

Bereiten sich auf „Vatertag light“ vor: Mate Renic, Inhaber des Steakhaus am Piepersloh (rechts), und sein Mitarbeiter Timi erwarten keinen großen Ansturm an Christi Himmelfahrt.
+
Bereiten sich auf „Vatertag light“ vor: Mate Renic, Inhaber des Steakhaus am Piepersloh (rechts), und sein Mitarbeiter Timi erwarten keinen großen Ansturm an Christi Himmelfahrt. Gleichwohl haben sie Sicherheitskräfte engagiert, um Verstöße gegen die Corona-Regeln zu verhindern.

15 Grad Celsius und Regenschauer: Die Wettervorhersage für Christi Himmelfahrt lädt nicht unbedingt zur Wander- oder zur Fahrradtour ein. Echte Sauerländer hält das Schmuddelwetter allerdings nicht von der traditionellen Vatertagstour ab, möglicherweise aber die derzeit geltenden Corona-Regeln. Wer sich dennoch auf den Weg machen möchte, muss einiges beachten.

Lüdenscheid – Ausflüge mit oder ohne Bollerwagen zur Verse- oder zur Fuelbecketalsperre sind zum Vatertag (Christi Himmelfahrt) grundsätzlich erlaubt, wie Stadtsprecherin Marit Schulte deutlich machte. Auch Alkohol-Konsum oder der Verzehr von Speisen seien unter freiem Himmel erst einmal nicht eingeschränkt. „Es gelten aber dieselben Kontaktbeschränkungen wie sonst auch“, sagt Schulte. Demnach darf sich ein Haushalt nur mit einer weiteren Person treffen. Kinder unter 14 Jahren, vollständig Geimpfte und Genesene werden dabei nicht mitgezählt.

StadtLüdenscheid
KreisMärkischer Kreis
Fläche87,02 Quadratkilometer
Einwohner72.313 (31. Dez. 2019)

„Es kann daher am Vatertag eigentlich keine größeren Gruppen von 20 Personen oder mehr geben, es sei denn, ein Seniorenheim macht einen Ausflug“, sagt Stadtsprecherin Schulte. In den Heimen haben viele Bewohner die Zweitimpfung bereits erhalten.

Die Ausflugslokale Nanni’s Kirchhahn und das Steakhaus am Piepersloh rechnen zwar nicht mit einem Ansturm von Wanderern und Radfahrern an Christi Himmelfahrt, sind aber vorbereitet. Christiana „Nanni“ Lange und Jürgen Wigginghaus vom Kirchhahn halten ab 12 Uhr Frikadellen, Bratwurst und Waffeln sowie Getränke „to go“ für Wanderer bereit. Ein Sicherheitsdienst passt auf, dass sich die Gäste an die Abstandsregeln halten – untereinander und zur Gaststätte.

Christi Himmelfahrt (Vatertag) in Lüdenscheid und Umgebung: 50-Meter-Regel an Ausflugslokalen

Denn: Der Verzehr ist erst in 50 Metern Entfernung von der Essens- und Getränkeausgabe erlaubt, erklärt Stadtsprecherin Schulte. Das ist landesweit so geregelt. Es sei gar nicht so einfach, den Leuten beizubringen, was 50 Meter sind, weiß Wigginghaus vom bisherigen Sonntagsgeschäft. „Wir machen Vatertag light. Mehr ist dieses Jahr nicht drin“, betont der Gastronom.

Ähnlich gelassen geht auch Inhaber Mate Renic vom Steakhaus am Piepersloh den Feiertag an. Den Holzkohlegrill will er anwerfen und ein Spanferkel grillen. Getränke gibt es auf halbem Weg zur Versetalsperre nur zum Mitnehmen. Auch er hat zwei Sicherheitskräfte engagiert, um zu verhindern, dass sich größere Menschenmengen am Haus oder auf dem Spielplatz versammeln.

Ausflugslokal Brüninghauser Halle: Kein Angebot für Vatertags-Wanderer

Ein beliebtes Ausflugsziel am Vatertag ist auch die Brüninghauser Halle. Im Vorjahr durfte Betreiber Thomas Kleinhorst sogar unter Auflagen den Biergarten öffnen. In diesem Jahr bleibt der Treffpunkt für Vatertagswanderer dicht. „Das ist mir zu gefährlich“, sagt Kleinhorst. Das Risiko sei zu groß, dass es zu Verstößen gegen die Corona-Regeln kommt, die ihm angelastet würden. In den Vorjahren patroullierte das Ordnungsamt regelmäßig an der Brüninghauser Halle.

Laut Stadtsprecherin Schulte kontrollieren die Ordnungshüter in diesem Jahr an beliebten Plätzen. Zusätzliche Kräfte würden allerdings nicht eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare