Erhebliche Behinderungen am Dienstagnachmittag

Unfall zwischen Menden und Wickede: B7 teilweise komplett gesperrt

+
Dieser Unfall auf der Kreuzung Kirschbaumweg/Schwitterknapp/Am Schwarzkopf hatte eine Vollsperrung zur Folge.

[Update 17.34 Uhr] Menden - Ein Unfall hat am Dienstagnachmittag bis ca. 17.30 Uhr den Verkehr zwischen Menden und Wickede erheblich behindert. Auf der B7 auf Mendener Stadtgebiet kollidierten auf der Kreuzung Kirschbaumweg/Schwitterknapp/Am Schwarzkopf zwei Pkw.

Wegen des Unfalls mit zwei Autos in Höhe der Zufahrt zum Friedhof Schwitten bzw. in Richtung Lahrfeld war die B7 dort für Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge komplett gesperrt. Inzwischen ist die Fahrbahn wieder frei.

Der Verkehr staute sich in beide Fahrtrichtungen erheblich - und zwar ab der Einmündung Auf der Haar (aus Menden) bzw. ab den Einmündungen Dentern/Dahlsen (aus Wickede).

Die Mendener Feuerwehr war ebenfalls vor Ort. Mindestens ein Auto wurde abgeschleppt, weil es nicht mehr fahrbereit war. Der Auffahrunfall ereignete sich von Menden in Richtung Wickede kurz vor 16 Uhr.

Drei Personen wurden nach Angaben von Mendens Feuerwehr-Sprecher Christopher Reimann leicht verletzt, vom Rettungsdienst behandelt und dann ins Mendener Krankenhaus gebracht.

Weil die Lage zunächst unklar gewesen war, hatte die Leitstelle vorsichtshalber auch die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte mussten aber lediglich den Brandschutz sicherstellen und die Unfallstelle absichern.

Der Verkehr wurde über die Schwitter Felder umgeleitet, im Dorf kam es deshalb zu gravierenden Behinderungen.

So ist die aktuelle Verkehrslage vor Ort

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare