Am Mittwochabend kurz vor dem Autobahnkreuz Münster-Nord

Unfall auf A1: Trümmerteile beschädigen Auto eines Mendeners

Münster/Menden - Zur falschen Zeit am falschen Ort: Das Auto eines Mannes aus Menden (57) ist am Mittwochabend auf der Autobahn 1 kurz vor dem Autobahnkreuz Münster-Nord durch umherfliegende Trümmerteile nach einem Alleinunfall in der Gegenrichtung beschädigt worden. Der Unfallfahrer aus Senden im Kreis Coesfeld (45) wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei Münster erst am Donnerstagmittag mitteilte, hatte der 45-jährige Autofahrer aus dem Münsterland in Fahrtrichtung Osnabrück gegen 19.35 Uhr am Mittwochabend die Kontrolle über seinen Wagen verloren. 

Kurz vor dem Autobahnkreuz Münster-Nord sei er mit seinem Mercedes aus bislang ungeklärter Ursache nach links gegen die Betonwand gefahren. "Das Auto driftete anschließend über die Fahrstreifen nach rechts und krachte in die Leitplanke", so die Polizei.

Der Audi des in Gegenrichtung fahrenden 57-jährigen Mendeners sei dann durch Trümmerteile dieses Unfalls beschädigt worden. 

Rettungskräfte brachten den Sendener in ein Krankenhaus. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt, es staute sich auf einer Länge von etwa vier Kilometern. Der entstandene Sachschaden liegt insgesamt bei etwa 8.400 Euro. - eB

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel