Mit Holz beladener Anhänger umgestürzt / Alleinunfall ohne Verletzte

Nach Unfall auf der A45: Stau in Fahrtrichtung Süden wird immer kürzer

+

[Update 16.20 Uhr] Lüdenscheid/Meinerzhagen - Vollsperrung der A45 aufgehoben, Stau (bis zu zehn Kilometer lang) und Zeitverlust (teilweise mehr als eine Stunde) gehen endlich zurück: In Fahrtrichtung Siegen rollt der Verkehr nach dem Pkw-Unfall zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid-Süd und Meinerzhagen nach rund zwei Stunden wieder. Wir berichten hier aktuell.

Nach ersten Informationen ereignete sich der Unfall gegen 14.25 Uhr. Neben der Polizei eilten auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Lüdenscheid zur Sauerlandlinie, die die schnellste Anfahrt hatten.

Wie ein Sprecher der Kreisleitstelle der Feuerwehr Märkischer Kreis auf Anfrage erklärte, sei der mit Holz beladene Anhänger eines Pkw umgekippt - das Zugfahrzeug selbst, bei dem es sich um einen Pick-up handele, sei indes auf allen vier Reifen stehen geblieben.

Die Einsatzkräfte waren bemüht, das Fahrzeug und den verkeilten Anhänger voneinander zu trennen, um dann die Fahrbahn so schnell wie möglich von Trümmerteilen und Holz räumen zu können.

Bei dem Alleinunfall sei niemand verletzt worden, der zunächst ebenfalls alarmierte Rettungsdienst habe die Unfallörtlichkeit schnell wieder verlassen.

Zur Unfallursache gibt es bislang keine Erkenntnisse.

Polizei Dortmund auf der "Suche" nach dem Unfall

Kuriosum am Rande: Die für die A45 zuständige Polizei Dortmund behauptete auf Anfrage zunächst, dass es einen solchen Unfall samt Vollsperrung nicht geben könne, weil ein solcher Einsatz im Computersystem nicht erfasst worden sei...

Des Rätsels Lösung schon wenige Minuten später: Die exakte Kilometermarke des Unfalls von der A45 war zwar korrekt in besagtes System eingegeben worden, aus unerfindlichen Gründen wurde der Unfall von diesem jedoch ins Stadtgebiet Dortmund "verlegt", wie eine Sprecherin erklärte.

Sie bestätigte den Sachverhalt, den schon die Feuerwehr geschildert hatte. Die Sperrung der Autobahn wurde aufgehoben, nachdem Fahrzeug und Anhänger geborgen sowie die Holzteile beseitigt worden waren.

So ist die aktuelle Verkehrslage vor Ort

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare