Glätte-Unfall auf der A46 bei Iserlohn-Oestrich

Trümmerteile auf 100 Metern: Autos schlagen in Mittelleitplanke ein

+

Iserlohn - Erst krachte es in Richtung Hagen, kurz darauf fast an derselben Stelle auf der Gegenseite: Bei zwei Glätte-Unfällen auf der A46 bei Iserlohn-Oestrich gab es in den frühen Morgenstunden erheblichen Sachschaden.

Auf der A46 in Richtung Hagen, etwa 200 Meter vor der Anschlussstelle Oestrich, haben sich am frühen Dienstagmorgen gegen 4.20 Uhr zwei Fahrzeuge gedreht und waren anschließend in die Mittelleitplanke eingeschlagen. Die Trümmer verteilten sich nach Darstellung der Berufsfeuerwehr Iserlohn auf 100 Meter.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich keine Menschen mehr in den Fahrzeugen. Eine leicht verletzte Person wurde ins Krankenhaus transportiert. Aus den Fahrzeugen auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut.

Noch während der Unfallaufnahme durch die Polizei beobachteten die Einsatzkräfte um kurz vor halb sechs auf der Gegenfahrbahn einen ähnlichen Unfall. Ein Fahrzeug kam auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern, schlug in die Mittelleitplanke ein und kam auf dem Standstreifen zum Stehen.

Die gerade einsatzbereiten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr wendeten an der Anschlussstelle Oestrich und sicherten bis zum Eintreffen der Polizei die Einsatzstelle, etwa 100 Meter nach der Anschlussstelle Oestrich in Fahrtrichtung Hemer, ab. Personen kamen hier nicht zu Schaden.

Lesen Sie auch:

76-Jähriger fährt gleich dreimal gegen Fassade einer Bäckerei - einmal mit "Anlauf"

Lkw-Anhänger baumelt von Autobahn-Talbrücke

Bis zu 10 Kilometer Stau - A45 am Morgen dicht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare