Fahndung läuft

Überfall auf Kiosk: Angestellte mit Messer bedroht

+

[Update 12.15 Uhr] Hemer - In Hemer wurde am Dienstagabend ein Kiosk überfallen. Die Polizei fahndet nach einem männlichen Täter, der mit einem Messer bewaffnet ist.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Überfall am Dienstag gegen 21.45 Uhr. Ein Mann betrat den Kiosk an der Hauptstraße und bedrohte die Angestellte mit einem Messer.

Er verlangte die Herausgabe von Bargeld. Als die Angestellte das Geld ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter in Richtung Innenstadt.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,75 Meter groß
  • hellbraune/beige Jacke mit schwarzen Schulterapplikationen und schwarzen Patches an den Ellenbogen
  • helle Handschuhe
  • blaue Jeans
  • maskiert mit schwarzer Sturmhaube mit ausgeschnittenem Augenbereich

Aufgrund der Maskierung konnte die Angestellte auch keine Angaben zum Alter des Täters machen. Er soll aber sehr gutes Deutsch, eventuell mit einem Akzent gesprochen haben.

Die Polizei in Hemer bittet um Hinweise unter Telefon 02372/90990.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare