Grund ist ein Wasserrohrbruch

Vollsperrung des Theodor-Heuss-Ringes in Iserlohn aufgehoben

+

[Update 17 Uhr] Iserlohn - Der Theodor-Heuss-Ring wurde am Dienstagabend zwischen den Bereichen "Am Nolten" und "Sofienstraße" in beiden Fahrtrichtungen für den Auto- und Fußgängerverkehr voll gesperrt. Im Bereich der Sparkassen-Baustelle kam es zu einem Wasserrohrbruch. Im Laufe des Mittwochs wurde die Sperrung aufgehoben.

Die Sperrung betraf am Abend und in der Nacht auch beide Fußgängerbrücken über den Theodor-Heuss-Ring, das Rathaus II und der obere Schillerplatz vor dem Rathaus I. Im Laufe des Mittwochs wurde die Vollsperrung aufgehoben, wie die Stadt Iserlohn mitteilte. 

" Ab sofort sind beide Fahrspuren auf der Rathausseite wieder befahrbar, auf der Sparkassen-Seite muss die rechte Fahrspur weiterhin gesperrt bleiben", so die Stadt. Die Stadtwerke Iserlohn waren nach Auskunft der Feuerwehr seit Dienstagabend im Einsatz.

Die Wasserzufuhr wurde zwischenzeitlich abgestellt.  Die Stadt Iserlohn teilte am Mittwoch mit, dass Experten den Kran sicherheitshalber abbauen würden. 

Erst anschließend könne der Untergrund auf mögliche Ausspülungen untersucht werden. Am Morgen haben sich die Bauleiter von Stadtwerken und Sparkasse ein Bild vom Schadensausmaß gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare