In Meinerzhagen, Halver, Lüdenscheid, Altena, Iserlohn, Hemer und Menden

19 Tatorte im ganzen Märkischen Kreis: Einbrüche haben Hochkonjunktur

+

[Update 10.12 Uhr] Märkischer Kreis - Alle Klischees zum Thema Einbrüche in der dunklen Jahreszeit scheinen sich aktuell im Märkischen Kreis leider wieder zu bestätigen. Alleine am Donnerstagmorgen veröffentlichte die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis acht Mitteilungen mit teilweise mehreren Tatorten - und zwar in Meinerzhagen, Halver, Lüdenscheid, Altena, Iserlohn, Hemer und Menden. Wir fassen sie hier zusammen.

Tatort Meinerzhagen: Im Zeitraum vom 15. bis 22. November brachen unbekannte Täter in eine Ferienhaussiedlung in der Straße An der Bunne ein. "Insgesamt sind drei Häuser das Ziel der Einbrecher gewesen. Sie hebelten Fenster und Türen auf, um in die Häuser zu gelangen. Anschließend durchsuchten sie diese nach Wertgegenständen. Bislang ist nur bekannt, dass aus einem Haus eine Motorsäge entwendet wurde. An den Häusern entstand Sachschaden", so die Polizei.

Tatorte Halver: Im Laufe des Mittwochs, 22. November, in der Zeit von 10 bis 20 Uhr öffneten Unbekannte mehrere Garagen eines Garagenhofes in der Mühlenstraße. Über Art und Umfang der Beute gibt es noch keine Angaben. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter zudem Zutritt zu einer Gartenhütte im Schubertweg und entwendeten diverse Gartengeräte. In beiden Fällen entstand Sachschaden.

Tatort Lüdenscheid: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gelangten unbekannte Täter durch das Knacken eines Vorhängeschlosses in einen Keller eines Hauses an der Elsa-Brändström-Straße. Sie entwendeten eine Handkreissäge sowie weiteres Werkzeug. Es entstand Sachschaden.

Tatort Altena: Unbekannte Täter verschafften sich durch ein Toilettenfenster in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Zutritt zu einer Gaststätte in der Straße In der Schledde. Anschließend traten die Einbrecher eine Tür eines Büroraumes ein und entwendeten Bargeld. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Tatorte Iserlohn: Am Mittwoch in der Zeit von 17 bis 21.50 Uhr versuchten Unbekannte, in eine Wohnung in der Zimmerstraße einzubrechen. Dieser Versuch schlug fehl, es entstand jedoch Sachschaden. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hebelten Unbekannte  u.a. die Türen eines Imbiss', eines Tättowierstudios und eines Kiosks in der Friedrichstraße auf. Die Täter durchsuchten die Geschäftsräume und stahlen u.a. Tätowiermaschinen, Laptops, Bargeld und Shishatabak. Am Karnacksweg verschafften sich die Täter in der gleichen Nacht durch Einschlagen eines Fensters Zutritt zu einem Gebäude. Hier durchsuchten sie die Räumlichkeiten und Behältnisse des dortigen Geschäftes. Die Einbrecher stahlen Bargeld und ein Laptop. In allen Fällen entstand Sachschaden.

Tatorte Sümmern: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es an insgesamt sieben Tatorten im Iserlohner Stadtteil Sümmern zu Pkw-Aufbrüchen. Drei Fahrzeuge wurden am Margueritenweg aufgebrochen, ein Fahrzeug in der Mohnblumenstraße , ein Fahrzeug am Weideplatz, ein Fahrzeug am Astrid-Lindgren-Weg sowie ein Fahrzeug in der Dahlbreite. Die Täter entwendeten Navigationsgeräte, Multifuntionslenkräder und Mittelkonsolen. Alle Teile wurden augenscheinlich fachmännisch ausgebaut. Bei den betroffenen Fahrzeugen handelt es sich um Fahrzeuge der Marken BMW und Daimler Benz. 

Tatorte Hemer: Einbrecher versuchten am Dienstag in der Hönnetalstraße in der Zeit von 17 bis 21 Uhr, die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses aufzuhebeln. Dieser Versuch misslang. Es entstand Sachschaden. Am Brockhauser Weg wurden am Mittwoch die Kennzeichen MK-KJ 44 von einem geparkten schwarzen Smart in der Zeit von 19 bis 21.40 Uhr geklaut. 

Tatorte Menden: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchten Unbekannte, in einen Handyladen an der Hauptstraße einzubrechen. Dazu zerstörten sie zunächst die von außen angebrachte Alarmanlage und versuchten anschließend, die Eingangstür aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, flüchteten sie unerkannt. Es entstand Sachschaden. In der gleichen Nacht hebelten unbekannte Täter ein rückwärtiges Fenster eines Imbiss' an der Kolpingstraße auf und gelangten in die Geschäftsräume. Diese wurden durchsucht. Entwendet wurde Bargeld. Auch hier entstand Sachschaden. Bei einem weißen Dacia Logan wurde der Kofferraum aufgehebelt. Das Fahrzeug parkte an der Einmündung Am Schiefen Ufer/ Berkenhofskamp. Der Geschädigte hatte das Fahrzeug dort am Dienstag gegen 17 Uhr abgestellt. Den Aufbruch festgestellt hat er am Mittwochmorgen. Aus dem Auto wurden ein Akku-Schrauber und ein Pressbohrer entwendet. Ebenfalls in dieser Nacht wurde ein weiterer weißer Dacia, diesmal ein Dokker, unweit am Rosenweg aufgebrochen. Auch hier wurde ein Werkzeug, eine elektrische Säge entwendet. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare