Die Polizei sucht Zeugen

Täter verpassen Streitschlichter Schlag ins Gesicht - und stoßen ihn durch den Bus

+
Symbolfoto

Iserlohn - Zwei Männer haben einen 26-jährigen Iserlohner geschlagen und geschubst - und sind dann abgehauen. Der 26-Jährige hatte zwei Frauen helfen wollen, die in einem Bus der Linie 1 mit den beiden Männern in einen Streit geraten waren. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Ein 26-jähriger Iserlohner befand sich nach Angaben der Polizei am Mittwoch gegen 18.15 Uhr in der Buslinie 1 zwischen den Haltestellen "Waldemeistraße" und "Polizei". Er saß in der letzten Sitzreihe und beobachtete einen Streit zwischen zwei weiblichen Personen und zwei unbekannten Männern. 

Als er den Frauen helfen wolle, bekam er direkt einen Schlag ins Gesicht. Des Weiteren wurde er herumgestoßen. Sein T-Shirt und seine Halskette wurden dabei beschädigt. Anschließend flohen die Unbekannten aus dem Bus in Richtung Innenstadt. Der Geschädigte verfolgte die zwei Personen noch bis in die Innenstadt, verlor sie dann aber aus den Augen.

Die Polizei beschreibt die Täter, die beide Englisch sprachen, wie folgt: 

Täter eins: circa 1,80 Meter groß, etwa 30 Jahre alt, volles dunkles Haar und Vollbart, schwarze Kleidung, schwarzer Rucksack. 

Täter zwei: circa 1,60 Meter groß etwa 30 Jahre alt, Glatze, blaues Hemd.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Iserlohn in Verbindung zu setzen - unter der Rufnummer 02371-91990. -eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare