Beleidigung und Körperverletzung

Streit um Maske: Betrunkener Randalierer beschimpft Busfahrer und schlägt Fahrgast

Brutale Angreifer: Ein Mann hat in einem Bus in Iserlohn randaliert und einen Fahrgast geschlagen.
+
Brutale Angreifer: Ein Mann hat in einem Bus in Iserlohn randaliert und einen Fahrgast geschlagen. (Symbolbild)

Weil ihn der Busfahrer auf eine nicht ordnungsgemäß getragene Maske ansprach, randalierte ein Mann am Freitagabend in einem Linienbus.

Iserlohn - Ein 31-jähriger Mann ist laut Polizeiangaben am Freitagabend gegen 21 Uhr von dem Busfahrer eines Linienbusses in der Stefanstraße auf seine nicht ordnungsgemäß getragene Maske angesprochen worden.

Daraufhin habe der Mann zunächst den Fahrer beschimpft und beleidigt. Als ihm dann ein anderer Fahrgast zu Hilfe geeilt sei, habe dieser von dem angetrunkenen 31-Jährigen einen Faustschlag gegen die Schulter bekommen. Ein Begleiter des aggressiven Mannes habe ihn dann aus dem Bus gezogen. Beide seien zu Fuß geflohen.

Mann randaliert in Bus: Polizei schnappt ihn

Weit kamen sie aber nicht: Nach Angaben der Polizei konnte eine Streife die beiden bei einer Nahbereichsfahndung entdecken. „Die Polizeibeamten schrieben eine Anzeige wegen Beleidigung und Körperverletzung.“

In einem Bus der MVG sorgte ein Jugendlicher in Lüdenscheid für eine Menge Ärger. Der Schüler trug keine Mund-Nasen-Maske und beschimpfte den Busfahrer. In Halver hat ein Mann aus Lüdenscheid mehrere Passanten bedroht. Die Polizei musste einschreiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare