Starkregen am Sonntag

Straßen überschwemmt, Gullydeckel hochgedrückt: Viel Arbeit für Feuerwehr

+

Iserlohn - Der langanhaltende Starkregen am Sonntag über dem Stadtgebiet von Iserlohn hat zu einer hohen Anzahl an Einsätzen geführt, wie die Feuerwehr Iserlohn am Montagmorgen mitteilte.

Durch die hohen Wassermengen seien zahlreiche Straßen überschwemmt und Kanaldeckel hochgedrückt worden. "Außerdem kam es zu Wassereinbrüchen in Gebäuden", so die Feuerwehr. 

Zu Spitzenzeiten seien 15 Einsätze zeitgleich zu bearbeiten gewesen.

"Am Vormittag wurde in Letmathe im Bereich Genna eine Hubschrauberlandung vorbereitet, zu der es allerdings aufgrund der Wetterlage nicht kam. Parallel galt es noch die Auslösung einer Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb abzuarbeiten", heißt es weiter.

Die Feuerwehr Iserlohn sei mit den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und mehreren Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz gewesen. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare