Polizeieinsatz im MK

Im Stau: Fahrgast will raus - als Busfahrerin Tür nicht öffnet, dreht er durch

+
Eine Busfahrerin wurde bei ihrer Arbeit angegriffen. 

Märkischer Kreis - Die Polizei im Märkischen Kreis ermittelt gegen einen bislang unbekannten Mann, der eine Busfahrerin angegriffen hat. Der Grund: Sie durfte auf freier Strecke die Tür nicht öffnen. 

Weil eine Busfahrerin einen Fahrgast nicht im Stau vor einer Baustellenampel aussteigen lassen wollte, ist der Unbekannte in Menden auf die Mitarbeiterin losgegangen. 

Wie die Polizei berichtet, stoppte der Wagen der Linie 22 am Donnerstag um 15.25 Uhr auf der Balver Straße vor einer Baustellenampel. 

Darauf kam der Mann nach vorn zur Fahrerin und verlangte, dass sie die Tür öffne. Als die 43-Jährige das ablehnte, bekam sie erst einen Schwall von Schimpfwörtern ab und dann Schläge auf Arm und Brust. 

Ein anderer Fahrgast mischte sich ein, worauf der Angreifer auch ihn beschimpfte. Er ging nach hinten, betätigte den Nothalt-Öffner der Tür und verschwand in Richtung Lendringsen. 

Der Mann ist ca. 1,80 Meter groß und etwa 30 Jahre alt. Er trug eine grüne Mütze. Die Fahrerin klagte über leichte Schmerzen. Eine Nahbereichsfahndung der Polizei verlief negativ. 

Die Polizei ermittelt wegen einer Körperverletzung. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 9099-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare