Raser am Mittwoch zwischen Kierspe und Halver erwischt

124 statt der erlaubten 70 km/h: Dieser Taxifahrer braucht selbst einen Fahrer!

+

An sieben Stellen im Märkischen Kreis hat die Polizei am Mittwoch das Tempo der Verkehrsteilnehmer überprüft. Vom frühen Morgen bis zum Abend durchfuhren fast 3500 Fahrzeuge diese Messstellen - und ein "Sünder" ragte dabei besonders heraus. Pikant daran: Es handelt sich offenbar um einen Berufskraftfahrer. Erwischt wurde ein Taxifahrer, der bald laufen muss.

Kierspe - Wie die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis am Donnerstagmorgen mitteilte, war eine der sieben besagten Kontrollstellen auf der L528 in Kierspe eingerichtet worden.

Diese Straße verbindet Halver und Kierspe - und hier stand der Messwagen der Polizei sage und schreibe für fünf Stunden, nämlich von 8 bis 13 Uhr.

Exakt 1048 Fahrzeuge wurden in den 300 Minuten erfasst - 63 davon waren bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h außerhalb geschlossener Ortschaft zu schnell unterwegs.

Taxi im Oberbergischen Kreis zugelassen

48 Fahrerinnen und Fahrer müssen sich nur auf ein Verwarngeld einstellen, immerhin 15 aber sogar auf eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Den Vogel schoss ein Taxifahrer ab, dessen Fahrzeuge im Oberbergischen Kreis zugelassen ist: Er bretterte irgendwann mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 124 km/h an dem Messwagen der Polizei vorbei.

Das kommt jetzt konkret auf den Raser zu

Abzüglich einer Toleranz von 4 km/h, die davon abgezogen wird, bleibt ein vorwerfbarer Verstoß von 50 km/h stehen. Laut Bußgeldkatalog kostet das 160 Euro plus knapp 30 Euro für Auslagen und Gebühren.

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Hinzu kommen zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat, in dem der jetzt Erwischte selbst einen Fahrer benötigt.

Die genannten Konsequenzen gelten übrigens nur dann, wenn der Taxifahrer nicht schon Voreintragungen wegen anderer Tempoverstöße hat. Gibt es die, dann wird es richtig unangenehm...

Immer wieder gehen der Polizei Raser ins Netz, die offenbar nicht wissen oder aber ignorieren, dass zu hohe Geschwindigkeit die Unfallursache Nummer eins ist. Kürzlich erst wurden Männer aus Bergkamen und Hagen erwischt, die noch schneller unterwegs waren als jetzt der Taxifahrer aus der L528 in Kierspe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare