Startschuss für Kurse fällt am 17. Februar

VHS: Mehr als 330 Angebote - jetzt sofort anmelden!

+
Haben jetzt das neue VHS-Programm vorgestellt: Ursula Lausberg, Aysegül Altun, Erika Held, Albert Schmit, Marion Görnig, Kathleen Berchter, Volker Lübke und Martina Schnerr-Bille (von links).

Kierspe - Das neue VHS-Logo ziert das Programmheft für das erste Semester 2020, das diesmal in auffälligem Pink und Blau gehalten ist. Es enthält mehr als 330 Kurse und Einzelveranstaltungen und Marion Görnig, Direktorin der Volkshochschule (VHS) Volmetal hofft, dass damit das Ergebnis des gerade auslaufenden Semesters erreicht wird.

„Es war ein unglaublich gutes Semester“, konnte Görnig berichten, dass mehr als 13 000 Unterrichtsstunden in 276 Kursen erteilt wurden (und noch werden). Daran wurden rund 7500 Teilnehmer gezählt, 500 mehr als im Vorsemester. Dass nicht alle der etwa 330 Kurse durchgeführt wurden, sei kein Problem. „Wenn wir auf Null gehen, würden wir nichts riskieren“, meinte die VHS-Direktorin, dass man stets auf der Suche nach neuen Angeboten sei, auch wenn diese erst in einem folgenden Semester angenommen würden.

Der Dank von Marion Görnig und ihren Kolleginnen Kathleen Berchter und Dr. Aysegül Altun galt den Zweigstellenleitern: „Ohne euch schaffen wir das nicht!“ Erika Held (Halver), Volker Lübke (Herscheid), Martina Schnerr-Bille (Kierspe), Albert Schmit (Meinerzhagen) und Ursula Lausberg (Schalksmühle) waren in die VHS-Geschäftsstelle nach Kierspe gekommen, um das neue Programm – los geht es am 17. Februar, Anmeldeschluss ist der 7. Februar – vorzustellen. Dabei wurde einmal mehr darauf hingewiesen, dass die Volkshochschule stets neue Kursleiter, insbesondere für die Sprachenwelt – in 60 Kursen werden die meisten Unterrichtsstunden erteilt – und für den Gesundheitsbereich sucht. Man sei aber auch offen für neue Ideen und Angebote.

In Meinerzhagen hat die VHS mit der Villa im Park einen neuen Veranstaltungsort. Dort wird es, analog zur Werkstatt Geschichte in Kierspe, wieder eine Geschichtenwerkstatt geben. Ebenso ist im Programm nach dem sehr guten Besuch beim letzten Mal eine dritte Abendführung im Bakelitmuseum aufgenommen worden. „Mit Messer und Gabel das Klima retten?“ lautet am 21. April das Thema der Online-Veranstaltung, die dann aus Wolfsburg kommen wird. Mittlerweile nehmen 150 Volkshochschulen daran teil. Aus terminlichen Gründen sei eine Teilnahme nur von Zuhause aus möglich, die Heesfelder Mühle in Halver wurde diesmal nicht gebucht.

Nachdem es nun auch eine farbliche Gestaltung im Innenteil des Programmhefts gibt, findet man anhand der verschieden farbigen Register schneller die Angebote in den elf Bereichen der VHS. Es finden sich ebenfalls eine Reihe von Farbfotos. Marion Görnig, Kathleen Berchter und Aysegül Altun weisen auf die besonderen Veranstaltungen hin, so auf „Das Königreich Bhutan“ bei den Bildervorträgen, den Vortrag zum internationalen Frauentag „Rettet die Prinzessin – Frauenbilder in den Medien“ und die Besichtigung der Werkstoffaufbereitungsanlage in Iserlohn.

Mittsommer-Wanderung, „Einblicke in die Wunderwelt der Honigbiene“, „Aus dem Blumenkübel auf den Tisch – ein nachhaltiger Balkongarten“ heben sich ebenfalls ein wenig aus dem vielfältigen Programm heraus. Ebenso beschäftigt man sich mit dem Thema „Digitaler Nachlass – Was passiert nach meinem Tod mit meinen Daten“ und „Cybermobbing – Was passiert meinem Kind?“ Neu ist das Impro-Theater, das in Herscheid angeboten wird. Das 42. Literaturcafé findet im Bahnhof Hüinghausen statt, dabei geht es um Bahnhofsgeschichten.

Streifzüge durch die finnische Literatur unternimmt man in der Meinerzhagener Villa im Park. Und mit „Kunst in der Weimarer Republik“ soll eine neue Reihe gestartet werden. Fahrten nach Bonn (August Macke) und Radevormwald (Museum für asiatische Kunst) stehen ebenso im Programm wie Studienreisen nach Japan sowie nach Nepal und Bhutan in den Herbstferien 2020.

Neben Deutsch gibt es auch wieder viel Sprachkurse in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch, Niederländisch – das immer beliebter würde – , Russisch, Türkisch und Griechisch. Teilweise wird dabei die VHS-Cloud genutzt, was ein Nacharbeiten erleichtere. Mit „Englische Woche“ gibt es auch zum ersten Mal vom 7. bis 11. September einen Bildungsurlaub.

Zu den besonderen Kursen im „Berufszentrum“ zählen der „Werkzeugkoffer guter Führung – Selbstmanagement“ und „Manipultationstechniken“. Den Xpert-Lehrgang zur geprüften Fachkraft Lohn und Gehalt gibt es jetzt immer im Frühjahr, die Finanzbuchführung startet im Herbst. Auf die Angebote Portraitfotografie, „Ubuntu – eine Alternative zu Windows“, „Wunderwerk Mensch – Fuß“, „Ängste – Zwänge – Panikattacken“ und „Singen für Körper und Seele“ wird ebenfalls besonders hingewiesen.

Schließlich gibt es auch „Shirin Yoku – Den Wald mit allen Sinnen erfahren“ und den orientalischen Tanz, ein Blick ins neue Programmheft der VHS, das nun an den bekannten Stellen ausliegt, sollte sich also lohnen. Online ist es ab sofort unter www.vhs-volmetal.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare