Bloß kein Rutsch ins neue Jahre

Spiegelglatte Straßen im MK: Zehn Unfälle wegen Glatteis - Wetterdienst gibt Warnung heraus

+
Glatteis sorgt für Gefahr im Märkischen Kreis. Autofahrer sollten langsam fahren (Symbolbild).

[Update 12.03 Uhr] Märkischer Kreis - Auf diesen Rutsch ins neue Jahr können viele wohl verzichten. Der deutsche Wetterdienst warnt zu Silvester vor Glatteis. Die Straßen im MK sind vielerorts spiegelglatt.

  • Glatteis hat am Silvestermorgen einigen Unfälle im MK verursacht.
  • Insgesamt zehn Mal krachte es, niemand wurde verletzt.
  • Der Deutsche Wetterdienst gab eine Warnung heraus.

Update: Die Lage hat sich nach Angaben der Polizei mittlerweile wieder beruhigt. Viele Streudienste waren demnach  unterwegs und haben dafür gesorgt, dass die Straßen wieder befahrbar sind. 

Glatteis im MK: Acht Unfälle in Werdohl

Das flächendeckende Glatteis hat für ordentlich Blechschaden gesorgt. Im Märkischen Kreis gab es laut Polizei im Laufe des Morgens zehn Unfälle. Acht davon in Werdohl. Verletzt wurde dabei niemand. Den gesamten Sachschaden schätzen die Beamten auf etwa 32.000 Euro.

Aufgrund von Sprühregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt haben sich in vielen Orten des Märkirschen Kreises die Straßen zum Jahreswechsel regelrecht in Eisbahnen verwandelt. 

Glatteis im MK: Warnung des Deutschen Wetterdienstes

Der deutsche Wetterdienst warnt vor Glatteis und Frost. "Aufgrund von gefrierendem Regen oder Sprühregen muss örtlich mit Glatteis gerechnet werden", heißt es. Und weiter: "Es tritt leichter Frost zwischen -1 °C und -4 °C auf." In Tal- und Muldenlagen sinke die Temperatur sogar auf Werte um -6 Grad.

Glatteis im MK: Auch im Sauerland

Aufgepasst: Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer sollten vorsichtig sein. Die Warnung des Deutschen Wetterdienstes gilt zunächst bis 10 Uhr.

Die Warnung gilt auch für die Hochlagen des Hochsauerlandkreises, des Kreises Siegen-Wittgenstein sowie des Kreises Olpe.

Immer wieder gibt der Deutsche Wetterdienst für den MK Glatteis-Warnungen heraus. Wie gefährlich das Wetterphänomen sein kann, zeigen vielen Unfälle. Auf der A45 gab es durch Glatteis an einem Morgen zehn Unfälle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare