Böse Überraschung für den Besitzer in Menden

Skrurril: Vom Fahrrad ist außer Rahmen, Sattel und Kette nichts mehr übrig

+

Menden - Skurriler Fall eines Fahrrad-Diebstahls aus Menden: Anstatt das Schloss zu knacken, machte sich ein Unbekannter die Mühe, so ziemlich alles von einem Fahrrad abzuschrauben, was abzuschrauben war. Das Foto, das die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis veröffentichte, spricht für sich...

Das Fahrrad sei an einem Metallgeländer vor dem Kellereingang eines Mehrfamilienhauses angekettet gewesen. 

Als der Besitzer am Dienstagabend zu seinem Drahtesel gekommen sei, hätten alle Anbauteile außer dem Sattel gefehlt: Lenker, Reifen sowie Beleuchtung vorn und hinten.

"Raddiebe brechen zwar immer wieder auch in Gartenhäuser oder Garagen ein. Doch mit dem Beginn der Radsaison bekommen sie natürlich mehr und bessere Gelegenheiten. 

Diese Tipps gibt es von der Polizei

Auch der Diebstahl von Teilen kommt immer wieder vor. Einfache Beleuchtungseinrichtungen lassen sich praktisch nur schützen, indem der Eigentümer sie grundsätzlich abmontiert und mitnimmt", so die Polizei.

Auf das Rahmenschloss sollten sich Biker indes keinesfalls verlassen. "Die Reifen sollten mit angekettet werden - und zwar durch hochwertige Schlösser und Ketten. Je höher die Kette hängt, desto schlechter können Diebe ihre Bolzenschneider ansetzen. 

Eine Alternative sind codierte Verschraubungen. Bei teuren Rädern gibt es sogar die Möglichkeit, versteckt GPS-Tracker zu montieren. Sie alarmieren den Besitzer der SMS, wenn das abgestellte Fahrrad bewegt wird und übermitteln den Standort", so die Ermittler abschließend.

Einbruchsversuch unweit in eine Wohnung

Zwischen Samstagmittag und Mittwochnachmittag versuchte ein Unbekannter übrigens, unweit eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus an der Arndtstraße in Menden aufzubrechen. Der Schließzylinder war dermaßen verboten, dass sich die Tür nicht mehr aufschließen ließ. - eB

Lesen Sie aus Menden auch:

Vermisstes Mädchen aus Menden wohlbehalten wieder aufgetaucht

Tierische Rettungsaktion: Nach Schlange und Enten jetzt eine eingeklemmte Katze!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare