Brandmeldeanlage hatte ausgelöst

Sirenenalarm in Menden! Filteranlage bei Firma HJS in der Horlecke in Flammen

+

[Update 22.48 Uhr] Menden - Sirenenalarm am Montagabend in Menden! Der Grund: Die automatische Brandmeldeanlage der Firma HJS Emission Technology im Industriegebiet Horlecke unweit der Innenstadt hatte wegen eines Feuers in einer Filteranlage ausgelöst.

Nach ersten Informationen aus der Feuer- und Rettungsleitstelle des Märkischen Kreises in Lüdenscheid sowie aus der Leitstelle der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis in Iserlohn war bei dem Hersteller von Abgassystemen aus noch unbekannter Ursache eine Filteranlage in Brand geraten.

Daraufhin löste die automatische Brandmeldeanlage um 21.44 Uhr aus. Kurze Zeit später gingen bei der Feuerwehr dann zusätzlich Anrufe von HJS-Mitarbeitern ein, die den Brand bestätigten. Deshalb wurde die Warnstufe erhöht. 

Wie Mendens Feuerwehr-Sprecher Christopher Reimann im Gespräch mit unserer Redaktion erklärte, rückten insgesamt 90 Feuerwehrkräfte in die Horlecke aus: der Löschzug der hauptamtlichen Wache, der Löschzug Menden-Mitte sowie die Löschgruppen Bösperde und Lendringsen.

Einsatzstelle wieder ans Unternehmen übergeben

Kurz vor 22.30 Uhr kam dann aber schon die Nachricht, dass die ersten Feuerwehrkräfte den Einsatzort bereits wieder verlassen können und dass die Brandmeldeanlage erfolgreich zurückgesetzt werden konnte. Gegen 22.45 Uhr wurde die Einsatzstelle dann wieder an das Unternehmen übergeben. 

Laut Reimann war die Filteranlage demontiert worden, um das Feuer löschen zu können. In einer Fertigungshalle hatte sich Rauch verteilt, verletzt wurde niemand. Alle Mitarbeiter waren rechtzeitig ins Freie gelangt.

Das Unternehmen HJS beschäftigt nach eigenen Angaben rund 450 Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare