22-Jähriger überwältigt

SEK-Einsatz nach Schüssen in Iserlohn

+
Symbolbild

Iserlohn - Spezialeinsatzkräfte der Polizei waren in der Nacht zu Montag in Iserlohn im Einsatz. Ein 22-Jähriger hatte mehrfach mit einer Pistole aus einer Wohnung geschossen. 

Schüsse schreckten letzte Nacht Anwohner der Westfalenstraße auf. Kurz nach Mitternacht hatte eine Zeugin beobachtet, wie ein Mann mehrfach mit einer Pistole aus einer Wohnung Richtung Straße geschossen hatte. Sie verständigte die Polizei.

Die Beamten lokalisierten die Wohnung, aus der die Schüsse abgegeben wurden. Sie sperrten die Umgebung ab. Spezialeinsatzkräfte aus Dortmund rückten an. Sie verschafften sich Zutritt zur Wohnung und überwältigten den 22-jährigen Schützen sowie eine 27-jährige Frau. Der Iserlohner wurde vorläufig festgenommen.

Bei der Durchsuchung fanden die SEK-Beamten eine Schreckschusspistole mit Munition und Marihuana. Der Iserlohner wurde dem Gewahrsam zugeführt.

 Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare