1. come-on.de
  2. Kreis und Region

SEK-Einsatz nach Schüssen in Iserlohn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Herholz

Kommentare

40 Jahre SEK der NRW-Polizei
Symbolbild © dpa

Iserlohn - Spezialeinsatzkräfte der Polizei waren in der Nacht zu Montag in Iserlohn im Einsatz. Ein 22-Jähriger hatte mehrfach mit einer Pistole aus einer Wohnung geschossen.

Schüsse schreckten letzte Nacht Anwohner der Westfalenstraße auf. Kurz nach Mitternacht hatte eine Zeugin beobachtet, wie ein Mann mehrfach mit einer Pistole aus einer Wohnung Richtung Straße geschossen hatte. Sie verständigte die Polizei.

Die Beamten lokalisierten die Wohnung, aus der die Schüsse abgegeben wurden. Sie sperrten die Umgebung ab. Spezialeinsatzkräfte aus Dortmund rückten an. Sie verschafften sich Zutritt zur Wohnung und überwältigten den 22-jährigen Schützen sowie eine 27-jährige Frau. Der Iserlohner wurde vorläufig festgenommen.

Bei der Durchsuchung fanden die SEK-Beamten eine Schreckschusspistole mit Munition und Marihuana. Der Iserlohner wurde dem Gewahrsam zugeführt.

 Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.

Auch interessant

Kommentare