Kradfahrer 50 km/h zu schnell

BMW-Fahrer mit 104 km/h bei Tempo 60 - und ohne Führerschein

+
Symbolbild

[Update, 12.27 Uhr] Meinerzhagen/Balve - Am Sonntag hat die Polizei im Märkischen Kreis wieder gezielte Kradkontrollen durchgeführt. Der traurige "Tagessieg" ging dabei an einen Kradfahrer in Meinerzhagen, der mit 110 km/h bei Tempo 60 unterwegs war. 

Die Polizei hat am Sonntag im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Motorrad in Balve (Parkplatz Sansoucci, Beckum, Binolen, Hönnetal) und Meinerzhagen insgesamt 1315 Fahrzeuge kontrolliert, davon 88 Zweiräder. 

Von den 88 Krädern waren 17 zu schnell unterwegs. Die Höchstgeschwindigkeit bei einem Kradfahrer in Meinerzhagen lag bei 110 km/h bei Tempo 60. Dies hat ein Fahrverbot zur Folge. Die Polizei schrieb zudem elf Verwarngelder und sechs Anzeigen. Technische Beanstandungen gab es im Rahmen der Kontrollen nicht.

BMW-Fahrer mit 104 km/h und ohne Führerschein in die Radarfalle

Von den gemessenen Pkw-Fahrern waren 207 zum schnell unterwegs. Die Polizei verhängte 179 Verwarngelder und schrieb 28 Anzeigen. Für einen 40-jährigen Meinerzhagener, der in einem 5er BMW mit 104 km/h bei Tempo 60 geblitzt worden war, wäre zudem ein Fahrverbot fällig gewesen. Allerdings stellte sich bei den Kontrolle heraus, dass er gar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis gewesen ist.

Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare