Sturmböen und Starkregen möglich

Deutscher Wetterdienst gibt Warnung heraus: Starkes Gewitter im MK

+
Symbolfoto

Update, 14.16 Uhr] Der Deutsche Wetterdienst (DWD) weist daraufhin, dass es am Samstagnachmittag starke Gewitter geben kann. Insbesondere bis 14.45 Uhr gilt eine amtliche Warnung vor markantem Wetter (Stufe 2). Die Gewitter können offenbar auch unwetterartig ausfallen - es kann zu Sturmböen kommen.

Es gibt eine amtliche Warnung vor starkem Gewitter. Diese gilt noch bis 14.45 Uhr und lautet wörtlich: "Von Westen ziehen Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) und 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen um 20 l/m² in kurzer Zeit und kleinkörnigen Hagel."

Der Deutsche Wetterdienst warnt im Zuge dessen vor Blitzeinschlag: "Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr!" Vereinzelt könnten beispielsweise auch Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden, heißt es weiter. Und: "Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich."

Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Nachmittag und Abend vor schwerem Gewitter im MK (Karte, Stand 14.12 Uhr).

Vor der amtlichen Warnung gab es eine Vorabinformation: 

Angedeutet hatte sich die Lage schon am Vormittag - der DWD hatte eine Vorabinformation herausgegeben:

"Ab dem Nachmittag ziehen von Westen vermehrt kräftige Gewitter auf. Diese sind begleitet von Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9)", hieß es darin.

Lokal könnten die Gewitter auch unwetterartig ausfallen - mit der Gefahr von Hagel um drei Zentimeter Durchmesser und heftigem Starkregen um 30 l/qm innerhalb einer Stunde, heißt es weiter. Zudem können sich die Gewitter teils linienartig anordnen. "Dann besteht zusätzlich die Gefahr von schweren Sturmböen um 100 km/h (Bft 10)." 

Lesen Sie auch zum Thema Unwetter: 

A43-Baustelle: Bauarbeiter von Blitz getroffen und schwer verletzt

Sturmschäden in der Urlaubszeit vorbeugen

Bei der Vorabinformation des DWD handelt es sich um einen ersten Hinweis auf eine mögliche Unwettersituation. Akutwarungen werden zeitnah bei einem erwarteten Unwetter ausgegeben. Weitere Infos dazu gibt es auf der Seite des Deutschen Wetterdienstes.

Darüber hinaus heißt es, dass Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen typischerweise sehr lokal auftreten und nur wenige Orte mit voller Intensität treffen. 

Lesen Sie auch: 

Offenbar stark alkoholisiert: Motorradfahrer aus Lüdenscheid verunglückt auf dem Weg zum Biker-Treffen

2900-Tonnen-Koloss an der A45: Riesiger Stahlüberbau für Brücke eingehoben - Autobahn weiter gesperrt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare