In Hagen-Hohenlimburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Linienbus - Verletzte und hoher Sachschaden

+
Symbolbild

Hagen - Schwerer Unfall in Hagen-Hohenlimburg: Ein Fiat Panda stieß mit einem Linienbus zusammen. Es gab Verletzte - und hohen Sachschaden.

Der Unfall ereignete sich am Montag gegen 16.05 Uhr: Eine 63-jährige Hagenerin befuhr mit ihrem Fiat Panda die Jahnstraße. Als sie in die Hohenlimburger Straße einbiegen wollte, übersah sie einen von links kommenden Linienbus der Hagener Straßenbahn.

In der Einmündung kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Die Panda-Fahrerin wurde zunächst in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, konnte aber schnell durch Ersthelfer vor Ort befreit und versorgt werden. Die 37-jährige Fahrerin des Linienbusses erlitt bei dem Unfall einen Schock. Beide Frauen wurden in Hagener Krankenhäuser gebracht.

Der Sachschaden dürfte bei mehreren 10.000 Euro liegen. Während der Unfallaufnahme musste die Hohenlimburger Straße voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsstörungen. Der Linienbus und der PKW mussten abgeschleppt werden. Fahrgäste des Busses wurden zum Glück nicht verletzt.

Die genaue Unfallursache wird nun durch das Verkehrskommissariat der Polizei Hagen ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare