Wetterwarnungen für Märkischen Kreis

Vorsicht Glätte! Schnee-Warnung für MK - Schon mehrere Unfälle auf A45

Schnee, Glätte, Frost - es ist Winter im Märkischen Kreis. Die aktuellen Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für den Märkischen Kreis finden Sie hier.

  • Der Deutsche Wetterdienst (DWD) veröffentlicht amtliche Wetterwarnungen und Unwetterwarnungen.
  • Schnee, Eisregen oder überfrierende Nässe können zu glatten Straßen führen.
  • Aktuelle Wetterwarnungen des DWD für den Märkischen Kreis gibt es in unserem Wetter-Ticker.

Update vom 12. Januar, 8.03 Uhr: Auf der Sauerlandlinie A45 ist es am Morgen auf schneeglatter Fahrbahn zu mehreren Unfällen gekommen. Betroffen ist der Bereich zwischen Olpe-Süd und Siegen. Auch für den Märkischen Kreis gilt eine Warnung vor Schnee. Verbreitet wird es glatt. Oberhalb von 600 Metern können bis zu zehn Zentimetern Neuschnee fallen. In Staulagen bis 15 Zentimeter. Zwischen 400 und 600 Metern sind 2 Zentimeter drin. Verbreitet wird es glatt. Fahrt vorsichtig. Die Warnung gilt noch bis 10 Uhr am Dienstag.

Update vom 8. Januar, 10.20 Uhr: Der Schnee ist da. Örtlich sind am Abend und in der Nacht im Märkischen Kreis mehr als zehn Zentimeter Neuschnee gefallen. Oberhalb von 200 Metern erstreckt sich eine Winterlandschaft. Bis zum Morgen gab es mehrere Unfälle im MK, die Kommunen in den höheren Lagen rechnen wieder mit Schnee-Touristen. Die Warnung des Deutschen Wetterdienstes vor Schneefall bleibt bestehen - noch bis Freitag, 18 Uhr. Bis zu 15 Zentimeter Neuschnee können in Staulagen bis dahin fallen. Oberhalb von 400 Metern bleiben die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Der Schnee bleibt dort noch liegen. Verbreitet wird es glatt - vor allem auf den Nebenstrecken. Der Winterdienst ist im Einsatz.

Kreis Märkischer Kreis
VerwaltungssitzLüdenscheid
Einwohner410.222 (Stand: 31. Dezember)
Fläche1.061,06 Quadratkilometer

Update vom 7. Januar, 13.26 Uhr: Neue Schnee-Warnung des Deutschen Wetterdienstes für den gesamten Märkischen Kreis. Bislang schneit es in den Hochlagen des MK nur wenig, das aber soll sich nach den Voraussagen des Deutschen Wetterdienstes in den kommenden 30 Stunden ändern.

Der DWD hat daher am Donnerstag eine amtliche Warnung der Stufe 2 (Warnungen vor markantem Wetter) herausgegeben - und zwar vor Schneefall. Sie gilt ab sofort bis Freitag, 18 Uhr. Nach Angaben des DWD tritt im Warnzeitraum Schneefall mit Mengen zwischen 5 und 10 Zentimeter auf.

In Staulagen werden sogar Schnee-Mengen über 15 Zentimeter erreicht. Verbreitet wird es glatt. Dabei bleibt es zumindest in der Nacht frostig, was die Chancen darauf, dass der Schnee auch liegenbleibt, erhöht. Kinder werden sich freuen, Mieter und Hauseigentümer müssen voraussichtlich Schnee schaufeln.

Schnee-Donnerstag im Sauerland: Bis zu 10 Zentimeter Neuschnee

Update vom 7. Januar, 7.24 Uhr: Die amtliche Warnung des Deutschen Wetterdienstes vor Schneefall gilt am Donnerstag bis 18 Uhr für den gesamten Märkischen Kreis. Oberhalb von 200 Metern soll der Schnee liegen bleiben. Bei Schneehöhen von 1 bis 5 Zentimeter - in Staulagen werden bis zehn Zentimeter Neuschnee erwartet - wird es verbreitet glatt. Hier geht es zur Webcam der Stadt Meinerzhagen, gelegen auf einer Höhe von 400 Metern.

Eine Frau schippt auf einem Bürgersteig Schnee.

Update vom 6. Januar, 14.23 Uhr: Wo bleibt der Schnee? Trotz mehrerer Warnung der deutschen Wetterdienstes lässt die weiße Pracht heute bislang fast überall auf sich warten. Jetzt unternimmt der Deutsche Wetterdienst einen neuen Anlauf und veröffentlichte am Mittag eine weitere amtliche Warnung vor Schneefall.

Demnach setzt der Schneefall im Sauerland und damit auch im Märkischen Kreis erst am Abend ein. Die amtliche Warnung gilt ab 21 Uhr für alle Bereiche oberhalb von 200 Metern, wo der Schnee mit Schneehöhen von 1 bis 5 Zentimetern auch liegen bleiben soll. In Staulagen werden Mengen bis zehn Zentimeter Neuschnee erreicht. Verbreitet wird es glatt. Die amtliche Warnung gilt bis Donnerstag, 18 Uhr.

Update vom 6. Januar, 7.46 Uhr: Schnee im Märkischen Kreis. Oberhalb von 500 Metern liegt bereits eine dichte Schnee-Decke. Diese könnte heute noch etwas dicker werden. Der Deutsche Wetterdienst sagt weitere Schnee-Fälle voraus - verbunden sind damit auch Wetter-Warnungen. Am Mittwochmorgen gelten im Märkischen Kreis bereits mehrere Warnungen.

Schnee im Sauerland: Amtliche Warnung für Mittwoch

Wegen überfrierender Nässe und geringfügigem Schnee-Fall gilt eine Warnung für den gesamten Märkischen Kreis vor Glätte - bis 10 Uhr. Eine zweite amtliche Warnung vor leichtem Schneefall gilt noch bis 12 Uhr. Bis zu fünf Zentimeter Neuschnee sind oberhalb von 600 Metern möglich. Aufgrund des Warnlageberichts dürfte die amtlichen Warnungen verlängert werden. Der DWD rechnet bis Donnerstagfrüh im Bergland mit weiteren fünf Zentimetern Neuschnee und glatten Straßen. Am Abend sinkt die Schneefallgrenze.

Update 8. Dezember, 6.52 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst hat für den gesamten Märkischen Kreis in der Nacht eine amtliche Wetterwarnung herausgegeben. Da die Temperaturen im MK unter dem Gefrierpunkt liegen können - örtlich bei bis zu minus 5 Grad Celsius - warnt der DWD vor Glätte durch überfrierende Nässe. Die Winterdienste sind unterwegs. Vorsicht ist vor allem auf den Nebenstrecken geboten. Die amtliche Glätte-Warnung gilt noch bis 9 Uhr am Dienstagmorgen.

Update 7. Dezember, 7.30 Uhr: Winter im Märkischen Kreis. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Montag gleich mehrere amtliche Wetterwarnungen für den Märkischen Kreis herausgegeben. Sie gelten oberhalb von 400 Metern. In den Hochlagen oberhalb von 600 Metern könnten laut DWD-Warnung bis zu 15 Zentimeter Neuschnee fallen. Die Wetterwarnungen im Einzelnen:

DWD warnt am Montag vor bis zu 15 Zentimetern Neuschnee im MK

Eine amtliche Warnung der Stufe 2 (Warnung vor markantem Wetter) gilt heute noch bis 12 Uhr. Der DWD warnt vor Schnee. Demnach tritt im Warnzeitraum oberhalb von 600 Metern Schneefall mit Mengen zwischen 8 und 15 Zentimetern auf. Verbreitet wird es glatt. In den etwas tieferen Lagen oberhalb von 400 Metern gilt ebenfalls eine amtliche Warnung vor leichtem Schneefall mit Schnee-Mengen bis 5 Zentimeter. Auch hier wird es laut DWD glatt. Die Warnung gilt bis 12 Uhr.

Bis 5 Zentimeter: DWD gibt am Freitag Schnee-Warnung für MK heraus

Update 4. Dezember: Der Deutsche Wetterdienst hat am Freitagmorgen für den Märkischen Kreis eine amtliche Wetterwarnung vor leichtem Schneefall herausgegeben. Sie gilt noch bis 9 Uhr am Freitag. Es tritt im Warnzeitraum oberhalb von 400 Metern leichter Schneefall mit Mengen zwischen 1 und 5 Zentimeter auf. In Staulagen werden Mengen bis 10 Zentimeter erreicht. Verbreitet wird es glatt.

Update 3. Dezember, 18.45 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für den Märkischen Kreis am Abend neue Wetterwarnungen für die Nacht herausgegeben. Die Schneefallgrenze sinkt. Oberhalb von 400 Metern gibt es eine amtliche Warnung vor Glätte und eine vor Frost. Laut DWD tritt oberhalb von 400 Metern leichter Frost zwischen 0 °C und -2 °C auf.

Zudem muss dort mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden. Betroffen sind die Hochlagen im Südkreis in Lüdenscheid, Meinerzhagen, Plettenberg und Kierspe. Die Warnung vor Windböen für den gesamten Märkischen Kreis bleibt bis Freitag, 12 Uhr bestehen (siehe vorheriger Eintrag).

Update 3. Dezember: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für einige Bereiche des Märkischen Kreises drei Wetter-Warnungen veröffentlicht, eine davon gilt für den gesamten Märkischen Kreis.

In den Hochlagen oberhalb von 600 Metern - betroffen sind vor allem Plettenberg und Meinerzhagen - gilt noch den ganzen Tag über bis 18 Uhr eine amtliche Warnung vor Glätte - verursacht auch durch Schnee. Immer wieder fallen ein paar Flocken, eine Gefahr stellt der Schnee laut DWD aber nur oberhalb von 600 Metern dar.

Märkischer Kreis: Wetter-Warnungen des DWD für heute

Laut DWD muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden. Das liegt auch an den niedrigen Temperaturen in den Hochlagen. Es gilt ebenfalls bis 18 Uhr eine amtliche Warnung vor Frost (leichter Frost zwischen 0 und -2 Grad Celsius).

Im gesamten Märkischen Kreis gilt eine amtliche Warnung vor Windböen ab heute 20 Uhr, bis Freitag, 4. Dezember, 12 Uhr. Demnach treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südöstlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss auch mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.

Nach dem Schnee: Amtliche Wetter-Warnung vor Glätte in Teilen des MK am 1. Dezember

Update 1. Dezember: Die amtliche Warnung vor Glätte hat der Deutsche Wetterdienst am Dienstagnachmittag veröffentlicht. Sie gilt ab 17 Uhr bis Mittwochmorgen um 9 Uhr. In dieser Zeit muss in Gebieten oberhalb von 600 Metern mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe gerechnet werden.

Im Märkischen Kreis ist demnach insbesondere der Südosten betroffen, also die Hochlagen in den Stadtgebieten von Meinerzhagen und Plettenberg. Die örtlichen Winterdienste sind in Bereitschaft.

Am Montag- und Dienstagmorgen hatte es bereits mehrere Unfälle im Bergland auf glatten Straßen gegeben. Autos gerieten ins Schleudern und überschlugen sich. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Überfrierende Nässe: Glätte-Warnung für Teile des Märkischen Kreises

Nach Angaben des Wetterdienstes können die Temperaturen in den Hochlagen des Märkischen Kreises oberhalb von 600 Metern am Dienstag ab 20 Uhr unter den Gefrierpunkt sinken. Daher ist eine weitere amtliche Wetterwarnung vor Frost ausgesprochen. Sie gilt ab 20 Uhr bis zum Mittwochmorgen um 10 Uhr. Es tritt oberhalb 600 Meter leichter Frost um -1 Grad Celsius auf. In Bodennähe wird leichter Frost bis -3 Grad Celsius erwartet.

Besonders auf den Nebenstrecken muss mit Glätte gerechnet werden. In der Nacht zum Mittwoch kann örtlich auch Nebel auftreten, teils mit Sichtweiten unter 150 Meter, heißt es im Warnlagebericht des Deutschen Wetterdienstes. Autofahrer sollten in jedem Fall vorsichtig fahren.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare