Polizei hatte viel zu tun

Einbrecher treiben ihr Unwesen im Kreis MK - eine Übersicht

+
Symbolbild

Kreis MK - Am Wochenende musste sich die Polizei in Lüdenscheid, Iserlohn und Menden um einige (versuchte) Einbrüche kümmern. Nicht immer waren die Täter erfolgreich, doch oft entstand mindestens Sachschaden, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Rund ein Dutzend Einbrüche und versuchte Einbrüche beschäftigen die Beamten der Iserlohner Polizei von Donnerstag bis Sonntag.

Einbrüche in Lüdenscheid

In derKalver Straße hebelten am Samstag in der Zeit von 0.30 bis 7.20 Uhr Einbrecher das Fenster des dortigen Hotels auf und verschafften sich so Zutritt zum Gebäude. 

Sie durchsuchten Räumlichkeiten und Behältnisse, machten sich an den Tresoren zu schaffen und brachen diverse Schubladen auf. Sie stahlen Bargeld und hinterließen einen nicht unerheblichen Sachschaden.

Im Höher Weg hebelten am Freitag in der Zeit von 19.30 bis 23.55 Uhr Unbekannte eine Balkontür im 1. Stock auf und durchsuchten eine Wohnung. Die Täter nahmen Schmuck und Kleidung mit. Es entstand Sachschaden.

Am Buschhauser Weg sind am Donnerstag Einbrecher in eine Wohnung eingedrungen. Sie schlugen ein Fenster ein, kletterten in die Wohnung und durchwühlten sämtliche Schränke. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Einbruch in Iserlohn am Freitag

In einem Mehrfamilienhaus am Echelnsteichweg wurde am Freitag eine Wohnungstür aufgebrochen. Der Diebstahl muss nach Angaben der Polizei zwischen 13 und 14.30 Uhr passiert sein. 

Der Einbrecher nahm eine Playstation und ein Schmuckkästchen samt Inhalt an sich und verschwand ungesehen.

Einbrüche in Iserlohn am Samstag

Gegen 19.50 Uhr versuchte ein unbekannter Täter in eine Erdgeschosswohnung an der Bremsheide einzubrechen. Der Einbrecher nahm ein gekipptes Fenster in Angriff, als er von der Wohnungsinhaberin überrascht wurde und flüchtete. Es entstand geringer Sachschaden.

In der Zeit von 14 bis 20.50 Uhr hebelten unbekannte Einbrecher eine Balkontür am Rebhuhnweg auf. Sie durchwühlten die Schränke und stahlen Bargeld. Auch hier entsteht Sachschaden.

Wie schütze ich mich vor einem Einbruch? Polizei gibt Tipps

An der Zimmerstraße sind Einbrecher zwischen 14.45 und 20.15 Uhr in ein Reihenhaus eingebrochen. Sie öffneten gewaltsam eine Terrassentür, durchwühlten sämtliche Möbel und entwendeten Schmuck.

An der Oberen Hüttenwiese hebelten Einbrecher in der Zeit von 12 bis 22.15 Uhr die Kellertür eines Hauses auf und stahlen aus dem Keller eine Säge sowie eine Bohrmaschine.

Einbrüche in Iserlohn am Sonntag

Gegen 1 Uhr bemerkte ein Wohnungsinhaber an der Bremsheide laute Geräusche. Als er Richtung Balkon schaute, sah er zwei junge Männer, die offensichtlich versuchten bei ihm einzubrechen. 

Als sie ihn erblickten flüchteten sie unerkannt. Es entstand Sachschaden.

Irgendwann in der Nacht vom Samstag zum Sonntag hebelten unbekannte Einbrecher Am Postufer eine Terrassentür auf und gelangten in ein dortiges Haus. 

So arbeiten Detektive: Streng Geheimes im Stern-Center

Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und Behältnisse. Über Art und Umfang der Beute könne bislang noch keine Angaben gemacht werden. Es entstand Sachschaden.

Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag wurde ein Balkonfenster einer Wohnung am Eulenweg aufgehebelt. Die Täter fanden beim Durchsuchen der Wohnung Schmuck und Bargeld. Sie hinterließen auch hier Sachschaden.

Weitere Einbrüche in Iserlohn

Am Hoppenbeul kletterten die Einbrecher auf einen Balkon und hebelten ein Fenster auf. Ob der Einbruch erfolgreich war, müssen die Bewohner nach Rückkehr in ihre Wohnung der Polizei noch mitteilen. Es entstand Sachschaden.

Auf der Brüche durchsuchten die Einbrecher ein leerstehendes Haus im Verlauf des Donnerstags und beschädigten diverse Fenster und Türen.

Irgendwann am Wochenende knackten Unbekannte das Schloss eines an der Nußbergstraße abgestellten Firmenfahrzeugs - ein roter Opel Movano - und klauten aus diesem unter anderem einen Laubbläser und eine Motorfelx von der Ladefläche.

Einbrecher mit Vorliebe fürs Mediterrane: Palettenweise Feinkost abtransportiert!

Am Hagebuttenweg brachen unbekannte Täter drei Fahrzeuge - Opel Senator B, Toyota Yaris und VW Golf - in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf und entwendeten diverse Gegenstände aus den Fahrzeugen. 

In ein dort abgestelltes weißes Wohnmobil Fiat A 600 HS wurde ebenfalls eingebrochen. Auch hier entstand erheblicher Sachschaden.

Einbrüche in Menden

Auch in Menden waren am Wochenende Einbrecher unterwegs. In der Nacht zum Samstag verschafften sich ein oder mehrere Täter Zutritt zur Schule an der Walramstraße. Wie die Polizei mitteilte, hebelten oder flexten die Einbrecher mit brachialer Gewalt Türen und Schränke auf. 

Sie machten auch vor einem Tresor nicht halt. Der Sachschaden und die Höhe der Beute sind noch nicht bezifferbar

Am Samstag gegen 3.40 Uhr gelangten unbekannte Einbrecher durch den Musikraum im Untergeschoss in die Realschule an der Klosterstraße. Hier entwenden die Täter einen montierten Beamer. Weitere Türen wurden erheblich beschädigt. 

Als sie an eine alarmgesicherte Tür gelangten und diese versuchten zu öffnen, wurde der Alarm ausgelöst. Die Täter flüchteten unerkannt. Sie hinterlassen einen nicht unerheblichen Sachschaden.

Einbrüche im MK in der letzten Woche:

Von Heckenschere bis Mountainbike - aber nicht jeder Einbruch brachte Beute

Einbrecher und Autoknacker treiben im Märkischen Kreis ihr Unwesen

Ladendiebe aus Halver und Kierspe flüchten in den Wald - ohne Erfolg!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare